Abo
  • Services:

Apple: Ergänzungsupdate für Mac OS X 10.8.5 und iTunes

Apple hat ein Update für OS X 10.8.5 alias Mountain Lion und eines für die Anwendung iTunes bereitgestellt. Beide beheben kleinere Fehler der Vorversionen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ergänzungsupdate für Mac OS X 10.8.5
Ergänzungsupdate für Mac OS X 10.8.5 (Bild: Apple)

Apple hat ein Ergänzungsupdate für OS X 10.8.5 veröffentlicht, das nach Herstellerangaben Probleme behebt, die bei der Benutzung der Webcam in neuen Modellen des Macbook Air entstanden.

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  2. Robert Bosch GmbH, Eisenach

Bei einigen Rechnern wurden externe Laufwerke gelegentlich vom System ausgeworfen, wenn der Rechner in den Ruhezustand versetzt wurde. Dieser Fehler soll nun beseitigt worden sein. Ebenfalls mit dem Ruhezustand verbunden war ein Fehler, der beim Aufwecken HDMI-Audio nicht wieder aktivierte.

OS X 10.8.5 hatte auch Schwierigkeiten mit einigen USB-Bluetooth-Adaptern. Die Kompatibilität hat Apple nach eigenen Angaben verbessert. Das Ergänzungsupdate steht ab sofort über die Softwareaktualisierung zur Verfügung und kann auch manuell von Apples Servern heruntergeladen werden.

iTunes 11.1.1 behebt ebenfalls einige Fehler. Laut Apples Release Notes werden Probleme mit der Darstellung von iTunes Extras und Podcasts gelöst. Das Update wird ebenfalls über die Softwareaktualisierung von Mac OS X und Apples Website angeboten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,00€ (Preis wird erst an der Kasse angezeigt!)
  2. beim Kauf teilnehmender Produkte
  3. 14,99€

pseudo 04. Okt 2013

Das war eines der zähesten Updates für OS X. Mein Mac Mini ist ein paar mal schlicht...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /