Abo
  • Services:

Apple: Eine Milliarde iPhones verkauft

Seit das erste iPhone vor rund neun Jahren auf den Markt gekommen ist, hat Apple eine Milliarde der Geräte verkauft. Es ist noch immer Apples wichtigstes Produkt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das erste iPhone
Das erste iPhone (Bild: Apple)

Apple hat das erste iPhone am 29. Juni 2007 in den USA verkauft. Rund neun Jahre später seien eine Milliarde der Smartphones mit dem Touchscreen verkauft worden, sagte Apple-Chef Tim Cook auf einer Betriebsversammlung. Das Jubiläums-iPhone wurde in der vergangenen Woche verkauft.

Stellenmarkt
  1. move elevator GmbH, Oberhausen
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

"Das iPhone ist zu einem der wichtigsten und erfolgreichsten Produkte der Geschichte geworden", sagte Cook. "Das iPhone ist wahrlich ein Teil unseres täglichen Lebens und ermöglicht vieles von dem, was wir jeden Tag tun."

Das iPhone trägt zu über 50 Prozent zum Gesamtumsatz des Unternehmens bei. Im zweiten Quartal erlitt Apple den ersten Umsatzrückgang seit dem Jahr 2003. Hauptgrund dafür war der erstmalige Rückgang des iPhone-Absatzes seit Markteinführung im Jahr 2007. Auch im gerade abgelaufenen dritten Quartal ging der iPhone-Absatz im Vergleich zum Vorjahresquartal zurück. Apple verkaufte 40,4 Millionen iPhones, nach 47,5 Millionen im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Die nächste iPhone-Generation wird im Herbst 2016 erwartet. Neben dem iPhone 7 kommt vermutlich auch das iPhone 7 Plus auf den Markt, das mit einer Dualkamera bestückt sein soll. Apple hält sich als Teil seiner Geschäftsphilosopie mit Informationen zu neuen Produkten bedeckt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€
  2. 31,97€
  3. 29,99€
  4. 9,97€

Chantalle47 29. Jul 2016

Irgendwie muss ich an BWL Justus denken... :-) https://www.wihel.de/wp-content/uploads...

Chantalle47 29. Jul 2016

Genau so gehts mir auch, kein einziges Apple Produkt, aber das iPhone ist einfach robust...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1)

Im ersten Teil unseres Livestreams zu Pathfinder Kingmaker ergründen wir das Regelsystem, erschaffen Goleria Golerta und verteidigen unsere Burg.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1) Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    •  /