Abo
  • IT-Karriere:

Apple: Ein gestacktes Board spart Platz beim iPhone X

Der Teardown des iPhone X zeigt, dass Apple viel Technik auf wenig Platz untergebracht hat. Das Mainboard besteht aus zwei Teilen, die übereinander verlötet sind. Der Akku besteht ebenfalls aus zwei Teilen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Motherboard des iPhone X
Das Motherboard des iPhone X (Bild: iFixit)

Das Team von iFixit hat einen ersten Teardown von Apples iPhone X veröffentlicht. Das iPhone X ist das dritte Smartphone nach dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus, das Apple in diesem Jahr vorstellt. Das Gerät ist das erste iPhone mit einem OLED-Display.

  • Das Display des iPhone X lässt sich nach einer Wärmebehandlung relativ einfach vom Gehäuse trennen. (Bild: iFixit)
  • Im Inneren kommt das relativ kleine Mainboard und ein zweiteiliger Akku zum Vorschein. (Bild: iFixit)
  • Das Mainboard des iPhone X rechts im Vergleich zu dem des iPhone 8 Plus (Bild: iFixit)
  • Die Dual-Kamera des iPhone X (Bild: iFixit)
  • Das Mainboard besteht aus zwei Teilen, die zusammengelötet sind. (Bild: iFixit)
  • Über einen Rand sind die Board miteinander verbunden. (Bild: iFixit)
  • Der Akku des iPhone X hat eine Kapazität von 10,35 Wh. (Bild: iFixit)
  • Die beiden Teile des Mainboards (Bild: iFixit)
  • Das komplett auseinandergenommene iPhone X (Bild: iFixit)
Das Display des iPhone X lässt sich nach einer Wärmebehandlung relativ einfach vom Gehäuse trennen. (Bild: iFixit)
Stellenmarkt
  1. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Grundsätzlich lässt sich das iPhone X wie seine Vorgänger öffnen: Nach dem Lösen einiger Schrauben und dem Einsatz von Hitze kann das Display vom Gehäuse abgehoben werden. Darunter liegt das Motherboard, das weniger Platz wegnimmt als das des iPhone 8 und des iPhone 8 Plus.

Eng bestücktes Motherboard besteht aus zwei Teilen

Apple hat das Board offenbar sehr eng bestückt, zudem besteht es aus zwei Teilen. Diese sind über einen erhobenen Rand miteinander verlötet. Das macht die Reparatur zwar schwieriger, ist aber sehr platzsparend.

Mit Hilfe eines Heißluftgebläses konnte das iFixit-Team die beiden Boards trennen. Darauf befinden sich das neue A11-Bionic-SoC sowie die weiteren Chips des Smartphones. Daten werden zwischen den Boards über die Lötstellen des erhobenen Rands ausgetauscht - ein cleveres Design.

Der Akku des iPhone X besteht ebenfalls aus zwei Teilen, die in L-Form angeordnet sind. Die Kapazität liegt bei 10,35 Wh, die Nennladung bei 2.716 mAh. Der Akku des iPhone 8 Plus hat eine Kapazität von 10,28 Wh und liegt damit nur leicht unter dem Akku des iPhone X.

Display und Akku sind gut auszutauschen

Das iFixit-Team vergibt für das iPhone X eine Reparaturnote von sechs von zehn möglichen Punkten. Positiv wird der einfache Austausch des Displays und des Akkus bewertet, die ansonsten komplexe Bauweise und die Glasrückseite fließt negativ in die Gesamtnote ein. Das iPhone X ist seit dem 3. November 2017 offiziell erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...
  2. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  3. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  4. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)

Yian 07. Nov 2017

Falsch, weder Volvo noch Rollkragen. Aber ein Riesenspaß Typen wie Euch im Rückspiegel zu...

miracle 07. Nov 2017

So eine Studie fördert ja erst die Verschwörungen durch Aufschaukeln.

picaschaf 06. Nov 2017

Er hat Xenon. Du hattest behauptet man muss die Stoßstange nicht abbauen. Muss man...

elidor 06. Nov 2017

Ein Kreis bietet bei gegebenem Umfang einen noch höheren Flächeninhalt, als ein Quadrat...

hanc0ck 04. Nov 2017

https://motherboard.vice.com/en_us/article/9kqd9d/iphone-x-teardown-two-cell-battery So...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

    •  /