Abo
  • Services:
Anzeige
iMac Retina 4K
iMac Retina 4K (Bild: Apple)

Apple: Der neue kleine iMac Retina hat ein 4K-Display

iMac Retina 4K
iMac Retina 4K (Bild: Apple)

Gleiche Diagonale, aber eine fast verfünffachte Pixeldichte: Apples neuer iMac Retina quetscht 4.096 x 2.304 Bildpunkte auf 21,5 Zoll - das ist mehr als echtes 4K. Im Retina-Modell wurde ein Broadwell-Chip verbaut, die normalen iMacs mit der gleichen Technik aktualisiert und der iMac Retina 5K erhält ein Skylake-Update.

Anzeige

Apple hat den neuen iMac Retina 4K mit 21,5-Zoll-Display vorgestellt und ältere iMac-Geräte mit schnelleren sowie effizienteren Prozessoren ausgestattet. Das IPS-Panel des iMac Retina 4K löst sogar höher als der Kino-Standard auf, genauer gesagt mit 4.096 x 2.304 statt 4.096 x 2.160 Bildpunkte. Die Pixeldichte entspricht somit dem iMac Retina 5K, nämlich 217 ppi.

Im Inneren des iMac Retina 4K stecken Broadwell- statt Skylake-Prozessoren: Apple lässt dem Käufer die Wahl zwischen einem Core i5-5675R und einem Core i7-5775R. Das i7-Modell taktet mit bis zu 3,8 statt 3,6 GHz, und die vier Kerne nutzen Hyperthreading. Als iGPU dient die Intel Iris Pro 6200, eine dedizierte Grafikeinheit gibt es nicht. Der Speicherausbau beläuft sich auf 8 oder 16 GByte LPDDR3-1866, die Basiskonfiguration ist mit einer 1-TByte-Festplatte ausgestattet. Alternativ rüstet Apple den iMac Retina 4K mit einer 1- oder 2-TByte-SSHD (die kleinere nur noch mit 24 statt 128 GByte Flash) aus oder verbaut eine 256- oder 512-GByte-SSD.

Die weitere Ausstattung besteht aus vier USB-3.0-Ports, einem SD-Kartenleser, zwei Thunderbolt 2 für Mini-Displayport, Gigabit-Ethernet, ac-WLAN, Bluetooth 4.0 und einer Öse für ein Kensington-Schloss. Mit im Lieferumfang enthalten sind das Magic Keyboard und die Magic Mouse 2, die Preise beginnen bei 1.700 Euro.

iMac Retina 5K erhält Skylake-Update

Den schon etwas älteren iMac Retina 5K mit 27-Zoll-Display verkauft Apple nun mit Chips wie dem Core i7-6700K mit 4 GHz statt einem Core i7-4790K, als dedizierte Grafikeinheit steckt AMDs Radeon R9 M395X im All-in-One. Die basiert wie die bisherige Radeon R9 M295X auf einem Tonga XT genannten Grafikchip. Der aktualisierte iMac Retina 5K startet bei 2.100 Euro.

Ebenfalls neu sind die kleineren 21,5-Zoll-iMacs mit 1080p-Display, die verkauft Apple ab sofort mit Broadwell- statt Haswell-Chips. Das günstigste Modell mit Dualcore-Prozessor und 8 GByte RAM kostet 1.250 Euro.


eye home zur Startseite
rafterman 16. Okt 2015

4096 x 2304 würde ja reichen

hifimacianer 15. Okt 2015

Zumindest die Chips mit der integrierten Intel-Grafik, diese sind meines Wissens noch...

Poison Nuke 13. Okt 2015

denn die DCI 4k Norm hat eh ein sehr krummes Seitenverhältnis für normale Anwendungen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Munster
  2. über Nash Direct GmbH, Böblingen
  3. bib International College, Paderborn, Bielefeld
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Re: Ich hätte gerne eine schnelle Leitung

    DerDy | 00:14

  2. Auch wenn der Standortdienst abgeschaltet ist?

    sss123 | 00:11

  3. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    NaruHina | 00:05

  4. Recht hat er. Wichtiger als Geschwindigkeit ist...

    DerDy | 00:02

  5. Re: Verstehe die Aufregung nicht.

    Topf | 21.11. 23:55


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel