Apple: Deezer ist erste Alternative zu Apple Music auf dem Homepod

Apples Homepod kann in Deutschland außer mit Apple Music künftig auch mit Deezer betrieben werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Deezer ist auf dem Homepod Mini nutzbar.
Deezer ist auf dem Homepod Mini nutzbar. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Deezer ist der erste alternative Musikstreamingdienst für Apples Homepod-Lautsprecher. Er soll bereits mit dem Homepod und dem Homepod Mini über Sprachbefehle nutzbar sein. Bisher war in Deutschland nur mit Apple Music das Abspielen von Musik auf Zuruf möglich.

Stellenmarkt
  1. Delphi Entwickler (m/w/d)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Hardware-Konstrukteur (m/w/d) Elektrotechnik
    Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg,Bergedorf
Detailsuche

Seit Herbst 2020 ist bekannt, dass auch Amazon Music auf dem Homepod starten soll. Unklar ist, wann.

Für den Einsatz von Deezer auf dem Homepod wird mindestens iOS 14.3 benötigt. Die Sprachsteuerung des Streamingdienstes steht nur für zahlende Kundschaft bereit, die kostenlose Version kann nicht mit dem Homepod genutzt werden.

Damit Deezer auf einem Homepod funktioniert, muss das Deezer-Konto in den App-Einstellungen mit dem entsprechenden Lautsprecher verbunden werden. Passiert das nicht, kann Deezer zwar auch mittels Sprachbefehl genutzt werden, aber dann muss am Ende jeder Anfrage angesagt werden, dass Musik "auf Deezer" abgespielt werden soll.

Deezer auf dem Homepod fehlen Funktionen

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Es gibt bei der Homepod-Nutzung des Streamingdienstes einige Einschränkungen: Bei den Lieblingssongs erfolgt derzeit keine Zufallswiedergabe. Auch lassen sich weder Podcasts noch Hörbücher oder Live-Radio-Inhalte abspielen. Wer ein Deezer HiFi Abo abgeschlossen hat, kann laut Deezer die HiFi Gold Playlisten auf dem Homepod abspielen.

Sprachsteuerung von Musik hat noch Schwächen

Wir haben Apple Music vor kurzem mit allen drei digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern getestet und dabei bemerkt, dass die Sprachsuche von Apple Music sich bei den verschiedenen digitalen Assistenten ganz unterschiedlich verhält. Mal findet der eine digitale Assistent das Gewünschte, mal der andere.

Echo (4. Generation) - Mit herausragendem Klang, Smart Home-Hub und Alexa - Anthrazit

Auch mit Deezer wird es voraussichtlich das ein oder andere Problem geben, wenn es darum geht, ganz bestimmte Musik abzuspielen. Wir haben damit auf einem Alexa-Lautsprecher große Probleme, wenn wir bestimmte Songs oder Alben mittels Sprachbefehl abspielen wollen.

Deezer-Abo ab 9,99 Euro

Das normale Basisabo von Deezer kostet 9,99 Euro im Monat. Für 14,99 Euro im Monat wird ein Family Abo angeboten, bei dem bis zu sechs Personen parallel Musik hören können. Zudem gibt es Deezer HiFi für 14,99 Euro im Monat. Seit März 2021 steht auch Deezer HiFi als Family-Option bereit. Für 19,99 Euro können dann bis zu sechs Personen Musik in besserer Klangqualität hören.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Alpeco 07. Mai 2021

dann ist das kein großer Zugewinn. Findet kaum ein Lied, nach dem man sucht. Und...

Lapje 07. Mai 2021

Bei Sonos habe ich die Lücken an anderer Stelle, denn gerade bei Deezer HiFi kommt es...

jo-1 06. Mai 2021

und ist aus meiner Sicht massiv interessanter als alle andren Musik Dienste, da ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Nancy Faeser: Der wandelnde Fallrückzieher
    Nancy Faeser
    Der wandelnde Fallrückzieher

    Angeblich ist Nancy Faeser Bundesinnenministerin geworden, um sich für den hessischen Landtagswahlkampf zu profilieren. Das merkt man leider.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

  2. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /