• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: Das ist neu in iOS 8.1

Apple hat wenige Wochen nach dem Start von iOS 8 die Version 8.1 veröffentlicht, die zahlreiche Probleme des mobilen Betriebssystems beseitigen und neue Funktionen bieten soll. Der Download ist ab sofort verfügbar.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
iOS 8.1 mit zahlreichen Fehlerbehebungen
iOS 8.1 mit zahlreichen Fehlerbehebungen (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Apple hat mit iOS 8.1 ein Update für sein mobiles Betriebssystem veröffentlicht. Damit können SMS über das iPad und den Mac geschickt werden. Auch Bluetooth- und WLAN-Probleme sollen gelöst worden sein. Zudem kann der Anwender zwischen den unterschiedlichen Funknetzen wechseln. Die neue Fotomediathek für die Cloud ist als Beta enthalten. In den USA wird durch das Update auch Apple Pay aktiviert. Hierzulande ist das Bezahlsystem noch nicht nutzbar.

Neue iCloud-Fotofunktion

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. über duerenhoff GmbH, Wien (Österreich)

Die neue Version iOS 8.1 enthält zahlreiche neue Funktionen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen. Die Foto-App bietet nun einen Zugang zur Betaversion der iCloud-Fotomediathek, die auch über die iCloud-Website erreicht werden kann. Außerdem gibt es wieder die Camera Roll (Aufnahmen). Diese war bei iOS 8 entfallen und durch den Ordner namens Zuletzt hinzugefügt ersetzt worden. In diesem sammelten sich alle Fotos des Nutzers, egal ob sie mit dem jeweiligen Gerät aufgenommen worden waren oder nicht. Der Zuletzt-hinzugefügt-Ordner entfällt, die Bilder anderer Geräte werden wieder in Fotostream-Alben abgelegt.

iPhone-Benutzer können mit iOS 8.1 ihre SMS- und MMS-Nachrichten von ihrem iPad und Mac mit OS X 10.10 (Yosemite) senden und empfangen. Einige Fehler bei Gruppenchats und anderen Funktionen in der App Nachrichten hat Apple nach eigenen Angaben ebenfalls behoben.

Probleme mit WLAN und Bluetooth gelöst

Viele Nutzer hatten seit iOS 8 mit den Funkmodulen ihrer Mobilgeräte Probleme, Verbindungen aufzubauen. Das betraf sowohl die WLAN- als auch die Bluetooth-Funktion. Apple hat nach eigener Aussage diese Schwierigkeiten in iOS 8.1 beseitigt. Verbindungen mit Bluetooth-Freisprecheinrichtungen im Auto sollen nun wieder problemlos funktionieren.

Auch ein Wiedergabeproblem von Videos in Safari hat Apple den Releasenotes nach in iOS 8.1 behoben. Audioprobleme mit Voice Over und Tastaturen von Drittanbietern gehören nun der Vergangenheit an. Apple hat zudem eine Option hinzugefügt, mit der die Diktierfunktion in den Einstellungen für Tastaturen unabhängig von Siri aktiviert werden kann. Die Zuverlässigkeit beim Verwenden von Handschrift, Bluetooth-Tastaturen und Brailledisplays über Voice Over wurde verbessert.

Healthkit funktioniert nun korrekt

Auch für Healthkit-Apps gibt es Änderungen. Diese können nun im Hintergrund auf Daten zugreifen. Diese Funktion war eigentlich von Anfang an geplant, arbeitete jedoch nicht richtig, was Anbieter solcher Apps dazu brachte, sie wieder aus dem iTunes-App-Store zu entfernen.

Welche Sicherheitsprobleme Apple mit dem Update adressiert hat, ist nicht bekannt. Der dazugehörige Knowledgebase-Artikel wurde noch nicht aktualisiert.

Ob ältere Geräte wie die iPads 2 und 3 oder das iPhone 4S nun wieder schneller reagieren, müssen erst Tests zeigen. In den Releasenotes erwähnt Apple keine Optimierungen in dieser Hinsicht.

Das Update auf 8.1 steht über die Softwareaktualisierung von iOS als OTA-Version oder über iTunes als Download zur Verfügung. Vor dem Aufspielen empfiehlt es sich, ein Backup anzulegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 26,99€
  2. (-83%) 9,99€
  3. 24,99€ (PS4 und Xbox One)
  4. 17,99€

Fuzzy Dunlop 22. Okt 2014

Höhöhö, das ich nicht lache Um welche Kompatibiliäten geht's denn hier? Ich habe...

felyyy 22. Okt 2014

Nein, keine Probleme beim iPhone 4s

andi_lala 22. Okt 2014

Was meinst du? Aber nicht den uralten Bug, bei dem auf dem iPhone die Netze mit deren...

ForGe 22. Okt 2014

Merkwürdig.. läuft hier sogar noch problemlos auf dem alten Ipad2.

Der Supporter 22. Okt 2014

Und funktioniert absolut Scheisse. Was ich mich schon mit dem Windows...


Folgen Sie uns
       


Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test

Zwar ist der PG43UQ mit seinen 43 Zoll noch immer ziemlich riesig, er passt aber zumindest noch gut auf den Schreibtisch. Und dort überrascht der Asus-Monitor mit einer guten Farbdarstellung und hoher Helligkeit.

Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test Video aufrufen
5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  2. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor
  3. Global Analyst Summit Huaweis "gegenwärtiges Ziel ist, zu überleben"

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

    •  /