Abo
  • Services:

Apple: Das ist neu in iOS 5.1.1

Apple hat eine neue Version von iOS veröffentlicht: iOS 5.1.1. Sie steht ab sofort zum Download bereit und behebt zahlreiche Fehler beim iPhone und beim iPad - unter anderem die UMTS-Probleme des iPad 3.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 5.1.1 - nur wenige Änderungen
iOS 5.1.1 - nur wenige Änderungen (Bild: Apple)

Apple hat ein Update für iOS vorgestellt, das einige Fehler beheben soll, die sowohl das iPad als auch das iPhone betreffen. Die Zuverlässigkeit der HDR-Fotofunktion über den Sperrbildschirm will Apple ebenso verbessert haben wie die Airplay-Videowiedergabe.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Ein Fehler beim iPad 3 führte bislang dazu, dass nicht zwischen 2G- und 3G-Mobilfunkverbindungen umgeschaltet werden konnte. Diese von vielen Nutzern kritisierten Verbindungsprobleme sollen nun behoben sein. Auch bei der Synchronisation der Safari-Lesezeichen und der Leseliste des mobilen Browsers soll die Stabilität verbessert worden sein.

Bislang wurde in Ausnahmefällen nach dem Download einer kostenpflichtigen App die irritierende Fehlermeldung angezeigt, dass der Kauf nicht erfolgreich war. Auch dieses Problem will Apple behoben haben.

IOS 5.1.1 kann über iTunes oder das Over-the-Air-Verfahren direkt vom iPhone oder iPad aus heruntergeladen werden, wenn es in den Einstellungen eingeschaltet wurde. Die Vorgängerversion 5.1 wurde Anfang März 2012 parallel zum iPad 3 vorgestellt.

Details zum Update auf Apples iOS 5.1.1 finden sich auch in einem Supporteintrag bei Apple. Apples iOS 5 kam erst im Oktober 2011 auf den Markt. Es ändert viele Kleinigkeiten, aber auch das Konzept. Backups gehen in die Cloud, das Sync-Kabel verliert an Bedeutung, das iPad erkennt neue Gesten. Auch als Spieleplattform wird iOS dank neuer Airplay-Modi erweitert. Apple benannte zum mehr als 200 Änderungen. iOS 5 wurde für das iPad, iPhone 4 und 3GS sowie neuere iPod touch veröffentlicht und läuft auch auf dem später veröffentlichen iPhone 4S und dem neuen iPad.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Fabs_ 09. Mai 2012

bitte was? ich kann erahnen was du meinst, aber dir nicht richtig folgen.

megaseppl 08. Mai 2012

Welchen hattest Du? Ich hatte den 130er und hab ihn geliebt! Der konnte meine...


Folgen Sie uns
       


Fallout 76 - Fazit

Fallout 76 ist in vielerlei Hinsicht nicht wie seine Vorgänger. Warum, erklären wir im Test-Video.

Fallout 76 - Fazit Video aufrufen
IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /