Abo
  • Services:

Apple: Das ist neu bei OS X 10.10.4

Apple hat parallel zu iOS 8.4 die neue Desktop-Betriebssystemversion OS X 10.10.4 veröffentlicht. Das Update soll die WLAN-Probleme endgültig beheben und enthält einen Trim-Support für SSDs von Drittherstellern.

Artikel veröffentlicht am ,
OS X 10.10.4 ist da
OS X 10.10.4 ist da (Bild: Andreas Donath)

Apple hat OS X 10.10.4 veröffentlicht und will mit dem Update zahlreiche Fehler beheben. An erster Stelle steht der Netzwerkdienst von Discoveryd. Er wurde gegen den älteren mDNSresponder ausgetauscht und soll die Netzwerkprobleme beheben, die Yosemite-Nutzer mit WLAN- und Bonjour-Verbindungen haben.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  2. Hays AG, Metropolregion Nürnberg

Apple hat nach eigenen Angaben Verbesserungen bei der Anbindung der iCloud Photo Library und beim Import von Rohdatenbildern durchgeführt, einen Fehler bei der hauseigenen Mail-Anwendung behoben und dem Webbrowser Safari beigebracht, per Javascript erzeugte Popups nicht zu öffnen. Die neue Fotos-App soll beim Einlesen alter iPhoto- und Aperture-Bibliotheken zuverlässiger geworden sein.

Interessant ist auch die Unterstützung des Trim-Kommandos für SSDs von Drittanbietern. Trim ist ein Befehl, mit dem gelöschte Speicherblöcke als wiederbeschreibbar markiert werden. Trim wird mit dem Terminal-Kommando "trimforce enable" eingeschaltet. Damit er genutzt wird, muss der Rechner einmal neu gebootet werden.

Zudem hat Apple am Migrationsassistenten gearbeitet und einen Fehler bei der Unterstützung mehrerer Bildschirme behoben. Welche Sicherheitslücken geschlossen wurden, lässt sich bisher nicht feststellen, denn noch ist der entsprechende Knowledge-Base Artikel noch leer.

Das Update auf OS X 10.10.4 kann über den App Store eingespielt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Andy_T 02. Jul 2015

Weiß denn jemand was genau die Behebung der "Fehler bei der Unterstützung mehrerer...

gollumm 02. Jul 2015

Es betrifft Dich doch eh nicht.

myxter 01. Jul 2015

Mal in die Logdateien schauen ob was schlaues drin steht (/Applications/Utilities/Console...

HanSwurst101 01. Jul 2015

Installiert .. und die Grafikfehler im Dreamweaver sind weg! Bis jetzt. Und ich dachte...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

      •  /