• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: Das ist neu bei OS X 10.10.4

Apple hat parallel zu iOS 8.4 die neue Desktop-Betriebssystemversion OS X 10.10.4 veröffentlicht. Das Update soll die WLAN-Probleme endgültig beheben und enthält einen Trim-Support für SSDs von Drittherstellern.

Artikel veröffentlicht am ,
OS X 10.10.4 ist da
OS X 10.10.4 ist da (Bild: Andreas Donath)

Apple hat OS X 10.10.4 veröffentlicht und will mit dem Update zahlreiche Fehler beheben. An erster Stelle steht der Netzwerkdienst von Discoveryd. Er wurde gegen den älteren mDNSresponder ausgetauscht und soll die Netzwerkprobleme beheben, die Yosemite-Nutzer mit WLAN- und Bonjour-Verbindungen haben.

Stellenmarkt
  1. NOVENTI HealthCare GmbH, München
  2. Dataport, Bremen, Magdeburg, Hamburg

Apple hat nach eigenen Angaben Verbesserungen bei der Anbindung der iCloud Photo Library und beim Import von Rohdatenbildern durchgeführt, einen Fehler bei der hauseigenen Mail-Anwendung behoben und dem Webbrowser Safari beigebracht, per Javascript erzeugte Popups nicht zu öffnen. Die neue Fotos-App soll beim Einlesen alter iPhoto- und Aperture-Bibliotheken zuverlässiger geworden sein.

Interessant ist auch die Unterstützung des Trim-Kommandos für SSDs von Drittanbietern. Trim ist ein Befehl, mit dem gelöschte Speicherblöcke als wiederbeschreibbar markiert werden. Trim wird mit dem Terminal-Kommando "trimforce enable" eingeschaltet. Damit er genutzt wird, muss der Rechner einmal neu gebootet werden.

Zudem hat Apple am Migrationsassistenten gearbeitet und einen Fehler bei der Unterstützung mehrerer Bildschirme behoben. Welche Sicherheitslücken geschlossen wurden, lässt sich bisher nicht feststellen, denn noch ist der entsprechende Knowledge-Base Artikel noch leer.

Das Update auf OS X 10.10.4 kann über den App Store eingespielt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 189,90€ (Bestpreis!)
  3. 106,68€ (Bestpreis!)
  4. 94,90€

Andy_T 02. Jul 2015

Weiß denn jemand was genau die Behebung der "Fehler bei der Unterstützung mehrerer...

gollumm 02. Jul 2015

Es betrifft Dich doch eh nicht.

myxter 01. Jul 2015

Mal in die Logdateien schauen ob was schlaues drin steht (/Applications/Utilities/Console...

HanSwurst101 01. Jul 2015

Installiert .. und die Grafikfehler im Dreamweaver sind weg! Bis jetzt. Und ich dachte...


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /