Apple: Corona-Warn-App kann auf neuen iPhones inaktiv sein

Wer per Backup auf ein neues iPhone wechselt, sollte die Einstellungen der Corona-Warn-App überprüfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Corona-Warn-App in Apples App-Store
Die Corona-Warn-App in Apples App-Store (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Die Webseite Macwelt konnte in Deutschland einen Fehler bei der Corona-Warn-App feststellen: Nachdem ein Backup auf ein iPhone 12 gespielt wurde, fand sich zwar die bereits auf dem vorigen Gerät installierte Corona-Warn-App auf dem neuen Smartphone, die Nachverfolgung war allerdings nicht aktiviert.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) .NET
    HAUX-LIFE-SUPPORT GmbH, Karlsbad
  2. Embedded Firmware Entwickler (m/w)
    IoT Invent GmbH, Ismaning
Detailsuche

Das Problem dabei: Nach dem Öffnen der App fehlt offenbar der übliche Einrichtungsprozess, stattdessen fanden sich die Macwelt-Kollegen direkt auf der Startseite der App wieder. Am oberen Bildrand ist eine Meldung zu sehen, dass sie Risiko-Ermittlung inaktiv sei.

Daneben erscheint dann offenbar der Hinweis, dass in den Systemeinstellungen noch die Begegnungsmitteilungen aktiviert werden müssen. Dort müssen die korrekte Region eingestellt sowie der Status der Begegnungsaufzeichnungen auf aktiv gesetzt sein. Anschließend soll die Corona-Warn-App wie gewohnt funktionieren.

Ersteinrichtung mit Aktivierung der Begegnungsmitteilungen fehlt offenbar

Normalerweise fragt die Corona-Warn-App bei der ersten Inbetriebnahme automatisch, ob die Begegnungsmitteilungen und damit auch die Begegnungsaufzeichnungen per Bluetooth aktiviert werden sollen. Beim Aufspielen eines Backups startet die App allerdings so, als wäre sie schon eingerichtet - obwohl sie es nicht ist. Entsprechend könnten Nutzer in dem Glauben gelassen werden, dass die Nachverfolgung funktioniere.

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    03.06.2022, virtuell
  2. Masterclass Data Science mit Pandas & Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Dieser Schritt dürfte aus datenschutzrechtlichen Motiven gewählt worden sein. Dass Nutzer die fehlenden Einstellungen aber mitunter nicht ohne weiteres mitbekommen, stellt ein Problem dar. Ohne die richtigen Einstellungen ist die Corona-Warn-App unnütz.

Ebenfalls aus Gründen des Datenschutzes werden die ausgetauschten Schlüssel nicht per Backup übertragen. Wie versprochen, speichert die Corona-Warn-App diese nur lokal und überträgt sie bei einem Backup nicht in die Cloud.

Auch in Großbritannien gibt es Probleme mit der Corona-App

In Großbritannien sind ähnliche Probleme mit der dortigen Warn-App aufgetreten, nachdem diese im Rahmen eines Backups auf ein neues iPhone gespielt wurde, wie die BBC berichtet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

  2. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  3. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /