Abo
  • Services:

Apple-Chef: "Abstand zwischen uns und der Konkurrenz wird größer"

Apple hat den Gewinn auf fast 11 Milliarden US-Dollar gesteigert und 47,5 Millionen iPhones verkauft. Dagegen brach der iPad-Umsatz ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Konzernsitz von Apple
Konzernsitz von Apple (Bild: Ryan Anson/AFP/Getty Images)

Apple hat durch weiterhin starke iPhone-Verkäufe den Gewinn im abgelaufenen Geschäftsquartal um 38 Prozent auf 10,7 Milliarden US-Dollar gesteigert. Das gab das Unternehmen am 21. Juli 2015 bekannt. Der Umsatz wuchs im Jahresvergleich um ein Drittel auf 49,6 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Fidelity Information Services GmbH, München

Apple-Chef Tim Cook sagte dem Wall Street Journal: "Der Abstand zwischen uns und Konkurrenz wird größer." Apple habe in diesem Quartal die höchste Rate von Umsteigern von Android. Nach Angaben der Investment Bank Canaccord Genuity erzielt Apple 92 Prozent des operativen Gewinns der gesamten Smartphone-Branche.

47,5 Millionen iPhones verkauft

Apple verkaufte 47,5 Millionen iPhones, ein Zuwachs um 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Im Berichtszeitraum machte der Verkauf der Smartphones 63 Prozent des gesamten Konzernumsatzes aus, im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 53 Prozent.

Die Analysten hatten einen Gewinn von 1,81 US-Dollar pro Aktie und einen Umsatz von 49,43 Milliarden US-Dollar erwartet.

In dem Juni-Quartal begann Apple die Apple Watch auszuliefern, sein erstes neues Hardware-Produkt seit dem Start des iPad im Jahr 2010. Um dem Wettbewerb keinen Vorteil bei dieser neuen Produktkategorie zu verschaffen, würden hier keine Verkaufszahlen veröffentlicht, hatte der Konzern erklärt. Die Apple Watch ist im Bereich "other products" versteckt, wo auch iPod, Apple TV und Beats ausgewiesen werden. Hier wuchs der Umsatz um 49 Prozent auf 2,64 Milliarden US-Dollar.


Cook sagte, der Watch-Umsatz habe die eigenen internen Prognosen übertroffen. Diese wurden jedoch nie veröffentlicht.



Dagegen brach der iPad-Umsatz gemessen an den Stückzahlen um 18 Prozent ein. Der Absatz von Macs wuchs in Stückzahlen um 9 Prozent. Der PC-Markt gab zugleich laut Gartner um 9,5 Prozent nach.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 59,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  4. 69,99€

Schnarchnase 23. Jul 2015

Fährst du nie in Urlaub? Reist du nicht? Also ich finde schon jetzt die Menge der...

Anonymer Nutzer 23. Jul 2015

Ich würde auf meinem iPhone 5 auch gerne einiges an Apple Bloatware loswerden. Und mMn...

User_x 23. Jul 2015

Hmmm... android bringt kaum umsatz und ist doppelt und dreifach stärker als ios...

stiGGG 22. Jul 2015

Solche Firmen sind gezwungen diese Angebote der Gesetzgebung zu nutzen. Würden sie...

nightmar17 22. Jul 2015

Was Microsoft falsch macht kann ich dir nicht sagen, aber einige in meinem Umfeld und...


Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt erwischt Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    •  /