Abo
  • IT-Karriere:

Apple: Bye, Bye Kopfhörer-Adapter

Apple hat bei allen iPhone-Modellen den bisher beiliegenden Kopfhörer-Adapter entfernt. Auch die iPhones 7 und 8, die noch immer im Verkauf sind, werden nun ohne den Adapter vertrieben.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples Klinke-Lightning-Adapter
Apples Klinke-Lightning-Adapter (Bild: Andreas Donath)

Apple legte bis vor Kurzem dem iPhone 7 und dem iPhone 8 einen Kopfhöreradapter bei. Damit ließen sich Kopfhörer mit 3,5-mm-Klinkenanschluss am Lightning-Eingang des Smartphones verwenden. Die iPhones 7 und 8 werden immer noch als Neugeräte verkauft, doch in der Schachtel fehlt nun der zuvor erwähnte Adapter. Das berichtet Softpedia.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Hamburg
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Beim iPhone Xs und dem iPhone Xs Max liegt der Kopfhöreradapter seit Anfang an nicht mehr bei. Doch Apples Entscheidung, auch bei älteren Modellen den Adapter aus der Schachtel zu entnehmen, und nur noch separat zu verkaufen, wirkt unverständlich.

Es gibt immer noch Käufer, die dem widersprechen, weil sie noch einen Adapter in Neugeräte-Verpackungen gefunden haben, doch vermutlich handelt es sich dabei um ältere Bestände. Auf Apples Webseite wird der Kopfhöreradapter nicht mehr als Verpackungsinhalt der Geräte aufgeführt.

Auch zu diesem Thema:



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Rabattcodes PCGH-SOMMER! (Stühle) und PCGH-KEY! (Tastaturen)
  2. 249,00€ + Versand
  3. 72,99€ (Release am 19. September)
  4. 334,00€

crazypsycho 15. Okt 2018

Der Stecker in der Buchse. Das kann man bei allen Kopfhörern machen. Ein lackiertes...

crazypsycho 14. Okt 2018

Du meinst also 1% weniger Umsatz macht nix aus?

Marconry 14. Okt 2018

Da muss ich mich ganz auf dein Wort verlassen, ich kaufe nicht so häufig Gro...

Handle 14. Okt 2018

Für mich ist die Kundengängelung seitens Apple einfach ein No-Go. Warum dürfte ich als...

forenuser 13. Okt 2018

Seit müssen Preise für Luxusprodukte gerechtfertigt werden? 2.000 Euro für einen Anzug...


Folgen Sie uns
       


Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019)

Festo zeigte auf der Hannover Messe einen schwimmenden Roboter aus dem 3D-Drucker.

Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /