Apple: Broadcom deutet Verzögerung des neuen iPhones an

Der CEO des Chipherstellers Broadcom hat unmissverständliche Hinweise darauf gegeben, dass Apples kommendes iPhone wohl erst im vierten Quartal erscheint.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples iPhone 11 Pro Max wurde im September 2019 vorgestellt.
Apples iPhone 11 Pro Max wurde im September 2019 vorgestellt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Während einer Telefonkonferenz hat der CEO des Chipherstellers Broadcom, Hock Tan, angedeutet, dass sich der Start des kommenden iPhone 12 verzögern werde. Tan sprach davon, dass es bei einem "großen nordamerikanischen Mobiltefon-Kunden" von Broadcom eine Verzögerung im Produktionszyklus eines wichtigen Produktes gebe.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    neteleven GmbH, München, deutschlandweit (Home-Office)
  2. (Senior) Consultant (m/w/d) Success Factors
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
Detailsuche

Wie Bloomberg berichtet, hat Tan die Angewohnheit, öfter in dieser Art und Weise von Apple zu sprechen. Auch ist die Auswahl an nordamerikanischen Abnehmern für Broadcom-Chips limitiert. Tan zufolge soll Apple also den üblichen Veröffentlichungstermin für neue iPhones im September in diesem Jahr nicht einhalten können. Stattdessen soll der Marktstart in das vierte Quartal 2020 rutschen.

Durch die Verzögerung wird es laut Tan eine Verschiebung der Einnahmen von Broadcom in diesem Jahr geben. Nicht im dritten, sondern erst im vierten Quartal 2020 soll eine Steigerung der Einnahmen erreicht werden. Apple bestellt wie alle anderen Smartphone-Hersteller die Komponenten für die Geräte üblicherweise einige Monate vor dem geplanten Marktstart, um die Produktion rechtzeitig anlaufen zu lassen.

Coronavirus verzögerte Entwicklung den neuen iPhones

Aufgrund des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 und der Schutzmaßnahmen soll es zu der Verzögerung bei Apple gekommen sein. Apple-Mitarbeiter konnten nicht wie gewohnt nach China reisen, um dort die neuen Modelle zu finalisieren. Außerdem hat Apple seine Mitarbeiter ins Homeoffice geschickt.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Unklar ist, ob Apple das neue iPhone dennoch wie üblich im September präsentiert, um es dann erst später auf den Markt zu bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geekbench & GFXBench
Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
Artikel
  1. Google: Chrome 95 entfernt FTP endgültig
    Google
    Chrome 95 entfernt FTP endgültig

    Nach mehr als zwei Jahren Arbeit ist Schluss mit dem FTP-Support in Chrome. Das Team testet auch das Ende der bisherigen User Agents.

  2. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

  3. Microsoft: Windows 11 läuft auf uraltem Pentium 4
    Microsoft
    Windows 11 läuft auf uraltem Pentium 4

    Zwei logische Kerne und über 1 GHz: Der Pentium 4 hat alles, was Windows 11 benötigt - denn Secure Boot und TPM 2.0 lassen sich umgehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • PS5 & Xbox Series X vereinzelt bestellbar • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft [Werbung]
    •  /