Abo
  • Services:

Apple: Bootcamp für runden Mac Pro unterstützt Windows 7 nicht

Auf dem neuen Mac Pro lässt sich mit Apples Bootcamp nur noch Windows 8 in der 64-Bit-Version installieren. Dies geht aus einem Supporteintrag von Apple hervor. Ob damit Windows 7 für alle künftigen Macs nicht mehr unterstützt wird, ist noch nicht abzusehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Innenleben des Mac Pro
Innenleben des Mac Pro (Bild: Apple)

Apple hat seinen Supporteintrag zu Bootcamp aktualisiert: Klappt man dort den Eintrag für die Modellreihe Mac Pro auf, so zeigt eine Tabelle an, dass für diesen Rechner nur noch Windows 8 in der 64-Bit-Version unterstützt wird. Dafür zuständig ist die Bootcamp-Software, die inzwischen als Version 5.1.5640 zum Download bereitsteht.

Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Darin sind auch die nötigen Windows-Treiber für die Apple-Rechner enthalten, was beim runden Mac Pro besonders wichtig ist: Apple bietet je nach Konfiguration drei verschiedene Fire-Pro-Grafikmodule von AMD an, für die der Chiphersteller unter den von Apple verwendeten Bezeichnungen D300, D500 und D700 auf seinen Treiberseiten keine Software zur Verfügung stellt. Für viele professionelle Programme aus kreativen oder technischen Anwendungsfeldern gibt es aber nur Support, wenn bestimmte zertifizierte Treiber verwendet werden. Dabei geht es um Genauigkeit der Darstellung, weniger um besonders hohe 3D-Leistung bei Spielen.

Die aufwendigen Treiber für Workstation-GPUs könnten ein Grund sein, warum Apple für den Mac Pro nur noch Windows 8 zulässt. In der Vergangenheit hat sich aber gezeigt, dass Nutzer mit eigenen Treiberpaketen auch nicht direkt von Bootcamp unterstützte Windowsversionen installieren konnten.

Durch die Eigenheit der Fire-Pro-Karten ist noch nicht klar, ob Apple mit dem Mac Pro generell das Ende der Unterstützung von Windows 7 eingeläutet hat. Für alle vor diesem Modell erschienenen Macs gibt es noch Support für Windows 7. Deren GPUs bestehen bei den aktuellen Modellen auf Standardlösungen von Intel und Nvidia.



Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen
  2. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  3. 219€ (Vergleichspreis 251€)

Schnarchnase 29. Okt 2014

Lol, gerade erst wieder gefunden da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln...

NixName 19. Mär 2014

Ja, das gibt es. Und nicht gerade wenig. Natürlich auch im PC-Bereich. Dort wird die...

jack_torrance 19. Mär 2014

Obwohl ich nie ein Apple-Produkt besessen habe, muss ich zugeben, dass viele Geräte...

jo-1 19. Mär 2014

ich denke wir kommen da von zwei verschiedenen Seiten. Ich gehe das äusserst pragmatisch...

jo-1 19. Mär 2014

sicher sogar - doch warum kauft MAN dann nen MAC PRO? Würde mir eben dann keinen...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /