Abo
  • Services:

Apple: Boot Camp für Windows 10

Apple hat mit Boot Camp 6 eine neue Version seiner Software zum Einrichten einer Dual-Boot-Konfiguration vorgestellt, mit der auf einem Mac auch Windows 10 parallel zu OS X installiert werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Boot Camp 6 von Apple ist da.
Boot Camp 6 von Apple ist da. (Bild: DVIDSHUB/CC BY 2.0)

Apple hat Boot Camp 6 veröffentlicht. Boot Camp ist eine Software, mit der Microsoft Windows neben Mac OS X auf einem Mac mit Intel-Prozessor installiert werden kann. Die wichtigste Neuerung der neuen Version ist die Unterstützung für Windows 10. Außerdem sind Treiber für Peripheriegeräte dazu gekommen, die bisher nicht unterstützt wurden.

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel

Nach Apples Angaben funktioniert unter Windows nun auch die in diversen aktuellen Mac verbaute USB-3.0-Schnittstelle. Beim Macbook 12 Zoll wird die USB-Typ-C-Schnittstelle unterstützt, auch Thunderbolt und der DVD-Brenner Superdrive können angesprochen werden. Zudem können die eingebauten Kartenleser des Macbook Pro sowie des Apple Air unter Windows genutzt werden. Auch die Tastaturen, das Magic Trackpad und die Magic Mouse können mit Boot Camp unter Windows eingesetzt werden.

Die Windows 10 Unterstützung ist auch mit dem Macbook Pro und dem Macbook Air ab dem Baujahr Mitte 2012 nutzbar. Die iMac-und Mac-Mini-Familien werden erst ab den Modellen unterstützt, die Ende 2012 auf den Markt kamen. Natürlich kann Windows 10 mit dem neuen Boot Camp auf allen modernen Mac Pro installiert werden. Wer sich bei seinem eigenen Mac unsicher ist, kann online eine Liste einsehen.

Wer einen Mac mit Fusion Drive nutzt, wird feststellen, dass die Windows-Partition ausschließlich auf der mechanischen Festplatte, aber nicht auf der SSD erzeugt wird.

Wer mit Boot Camp 6 sein Windows 10 auf dem Mac installieren will, sollte sich die ISO-Datei des Betriebssystems besorgen oder die USB-Stick-Version nutzen. Das Update erhalten derzeit nur bisherige Nutzer über die Softwareaktualisierung von OS X. Wer Boot Camp nicht installiert hat, findet derzeit keinen Download der neuen Version.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 134,98€/176,98€ (Bestpreise!)
  2. 19,99€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 31,49€)
  3. 129€ (Vergleichspreis 163,73€)
  4. 762,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 798,04€)

Nyx 13. Aug 2015

Das funktioniert aber nur wenn EFI richtig ticket, was bei einem iMac Late 2012 nicht der...

mgh 13. Aug 2015

Hast du hier nen Link für? Wollte eigentlich heute Abend mal wieder versuchen mein 2008er...

Bill Carson 13. Aug 2015

Hat das schon jemand laufen und getestet? Zumindest unter Bootcamp/Windows7 ist Bluetooth...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Garmin im Hands on: Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation
Garmin im Hands on
Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Selbst das kleinste Modell der Fenix 5 von Garmin verfügt in der neuen Plus-Version über 16 GByte statt über 64 MByte internem Speicher. Der wird für Musik und Offlinekarten mit frischen Ideen genutzt - Golem.de hat die Sportuhren im Hands on ausprobiert.


    Alte gegen neue Model M: Wenn die Knickfedern wohlig klackern
    Alte gegen neue Model M
    Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    Seit 1999 gibt es keine Model-M-Tastaturen mit IBM-Logo mehr - das bedeutet aber nicht, dass man keine neuen Keyboards mit dem legendären Tippgefühl bekommt: Unicomp baut die Geräte weiterhin. Wir haben eines der neuen Modelle mit einer Model M von 1992 verglichen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
    2. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
    3. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard

    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
    Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

    In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
    2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
    3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

      •  /