Apple: Bezahlfunktion aus Apple-TV-App für Android TV entfernt

Mit Android-TV-Geräten lassen sich keine Filme oder Serien mehr bei Apple kaufen oder ausleihen. Das geht nur noch auf anderen Geräten.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple streicht Funktionen der Apple-TV-App auf Android-TV-Geräten.
Apple streicht Funktionen der Apple-TV-App auf Android-TV-Geräten. (Bild: Patrick T. Fallon/AFP via Getty Images)

Apple hat Funktionen der Apple-TV-App auf der Android-TV- und Google-TV-Plattform entfernt. Bisher war es möglich, auf einem Android-TV-Gerät vom Sofa aus Filme und Serien im Sortiment von Apple digital zu kaufen oder auszuleihen. Das geht aber nicht mehr.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d)
    get IT green GmbH, Freiburg
  2. Principal Expert Preisprüfung - Teamleiter Controlling öffentliches Preisrecht (m/w/d)
    Hays AG, München
Detailsuche

Im US-Supportartikel zur Apple-TV-App wird bereits auf die Einschränkung hingewiesen. Der Artikel wurde zuletzt am 18. März 2022 überarbeitet. Die Supportseiten in Deutschland sind noch nicht angepasst und liefern derzeit falsche Informationen.

Apple machte keine Angaben dazu, warum die Kauf- und Leihfunktion aus der Apple-TV-App für Android TV und Google TV entfernt wurde. Dem Anbieter zufolge gilt die Beschränkung bei Kauf- und Leihtiteln auch für die Apple-TV-App auf Sony-Fernsehern, die zwar auch mit Android TV laufen, aber wohl eine andere Version der App nutzen.

Auf Amazons Fire-TV-Geräten ist das Kaufen und Leihen von Filmen und Serien über die Apple-TV-App ebenfalls nicht möglich. Auf diesen Plattformen können nur bereits erworbene Inhalte angesehen werden.

Keine Apple-TV-App für Android-Smartphones

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    09./10.06.2022, virtuell
  2. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die App wird auch benötigt, um Apples Streamingabo Apple TV+ nutzen zu können. Weiterhin bietet das Unternehmen keine Apple-TV-App für Android-Smartphones oder Android-Tablets an.

Auf Android-Geräten verweist der Anbieter auf die Nutzung von Apple TV respektive Apple TV+ im Chrome-Browser. Im Browser stehen aber einige Komfortfunktionen der App wie etwa die Downloadmöglichkeiten nicht zur Verfügung. Auf diese Beschränkung gibt es auf der Support-Webseite keinen Hinweis.

Die Apple-TV-App läuft auf den eigenen Apple-TV-Streaminggeräten des Anbieters. Auf den übrigen Smart-TV-Plattformen, die die Apple-TV-App bieten, sollen die Kauf- und Leihfunktionen in der App den Angaben zufolge weiterhin zur Verfügung stehen. Dazu zählen die Smart-TV-Modelle von LG, Panasonic und Samsung sowie alle in Deutschland angebotenen Roku-Geräte. Zudem gibt es die Apple-TV-App für Sonys Playstation 4 und 5 sowie die Xbox One, Xbox One S, Xbox Series X und die Xbox Series S von Microsoft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€ • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /