• IT-Karriere:
  • Services:

Fehlt Apple die Endkontrolle?

Einer unserer Gesprächspartner bemängelt, dass Tickets nicht öffentlich seien und so Unklarheit bestehe, welche Bugs noch offen seien und welche bereits gefixt. Outbank-Sprecher Thilo Knaupp zeigt sich ebenfalls verwundert: "Ich habe den Eindruck, da ist bei Apple zu wenig Kontrolle, quasi eine Endkontrolle, die die Features und die Funktionen auch wirklich ausprobiert. Wir stoßen hier auf Fehler, die ganz offensichtlich sind, wenn zum Beispiel eine Funktion von einer Beta zur anderen auf einmal nicht mehr geht. Dann frage ich mich natürlich schon als Entwickler, hat das niemand ausprobiert? Wie kommt so was zustande? Haben Entwickler ihren Code zusammengemischt? Wieso kommt sowas auch in einer Beta durch eine Qualitätskontrolle?"

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg

Ein Bug, der Nutzer wie Entwickler gleichermaßen nervte, war das Speichermanagement in iOS, das sich als sehr aggressiv zeigte und Anwendungen im Hintergrund bereits nach kurzer Zeit schloss. In der Folge startete die App bei einem neuen Aufruf komplett neu - was einerseits länger dauerte und andererseits teils zum Verlust geladener Inhalte führte. Bei diesem Bug sorgte Apple schnell für Abhilfe und schob innerhalb weniger Tage nach Bekanntwerden zwei Updates nach.

Auch wenn die 2019er Versionen von MacOS und iOS nicht die ersten waren, die Nutzer wie Entwickler mit Bugs und Einschränkungen nervten, scheinen die Probleme mit MacOS 10.15 und iOS 13 doch deutlich umfangreicher als in den Jahren zuvor, was sich auch an der großen Zahl an Updates zeigt.

Der Konzern scheint seine Konsequenzen zu ziehen. So berichtet Bloomberg unter Berufung auf zuverlässige Quellen, dass Apples Softwarechef Craig Federighi gegenüber Mitarbeitern angekündigt habe, mit neuen Entwicklungsprozessen für bessere Releases zu sorgen. Unter anderem, so schreibt die Finanznachrichtenagentur, sollen die Prozesse, wie intern die Software getestet wird, überarbeitet werden. Der Bloomberg-Text bezieht sich dabei ausschließlich auf das Smartphone-System iOS. Bleibt zu hoffen, dass Federighis Vorstoß auch für die nächste Version von MacOS gelten wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Software-Hersteller kämpfen - doch nicht so sehr
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 35,99€
  2. 2,99€
  3. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)
  4. 17,99€

jsl 15. Dez 2019

Was Du suchst ist vermutlich das hier: Dateien markieren - rechte Maustaste - Ctrl-Taste...

heikom36 10. Dez 2019

Es gibt Baukästen wo man sich Viren zusammenklicken kann. Da wird dann aus einem mal...

FreiGeistler 09. Dez 2019

Never run a changing System. Insbesondere, wenn man darüber andere Systeme laufen lässt...

Lekanzev 08. Dez 2019

Solange sich kaum jemand für MacOS interessiert wird das wohl nichts. Hinzu kommen die...

ffx2010 07. Dez 2019

Ich weiss jetzt nicht, was Sie mit dieser ironischen Bagatellisierung erreichen wollen...


Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /