Abo
  • Services:

Apple: Beta von iOS 9.3.3 und OS X 10.11.6 veröffentlicht

Apple hat von iOS 9.3.3, OS X 10.11.6 sowie TVOS 9.2.2 erste Betaversionen für zahlende Entwickler veröffentlicht. Die neuen Versionen dürften die letzten geplanten Ausgaben vor iOS 10 und OS X 10.12 sein.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 9.3.3 und OS X 10.11.6 Beta 1 veröffentlicht.
iOS 9.3.3 und OS X 10.11.6 Beta 1 veröffentlicht. (Bild: Apple/Bildmontage: Golem.de)

Zahlende Entwickler können jeweils die erste Betaversion von iOS 9.3.3 und OS X 10.11.6 sowie TVOS 9.2.2 herunterladen und installieren. Die erste Ausgabe von OS X 10.11.6 trägt die Build-Nummer 15G7a, während es sich bei der iOS 9.3.3 Beta 1 um den Build 13G12 handelt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. iCompetence GmbH, Hamburg

Apple hat keine aussagekräftigen Änderungshinweise für die beiden neuen Betriebssystemversionen veröffentlicht. Die Hoffnung, dass die neue iOS-Variante das Problem mit dem nicht mehr bootenden iPad Pro 9,7 Zoll behebt, hat sich zerschlagen - für das Tablet wird das Update aktuell nicht zum Download angeboten.

Apple hatte die aktuelle Version iOS 9.3.2 vorerst zurückgezogen. Das Betriebssystem hat Berichten zufolge das iPad Pro 9,7 Zoll lahmgelegt. Nutzer des kleinen iPad Pro stellten nach der Installation fest, dass ihr System nicht mehr bootet. Stattdessen wurden sie am Bildschirm mit einer Fehlermeldung konfrontiert. Das Zurücksetzen über iTunes schlug ebenfalls fehl.

In der Regel veröffentlicht Apple von den OS-X- und iOS-Betas nach wenigen Tagen auch eine Variante für öffentliche Betatester. Bei TVOS ist das nicht der Fall.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

ad (Golem.de) 24. Mai 2016

Stand _jetzt ist sie erst für die öffentlichen Betatester da. Mit freundlichen Grüßen...

Trollversteher 24. Mai 2016

Ich glaube, die Frage war aber nach Bugs in OSX, nicht iOS...

Schnarchnase 24. Mai 2016

Super, wozu dann die News? Ich hatte erwartet irgendwas zu dem Update zu erfahren...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Test

Das Mate 20 Pro ist Huaweis neues Topsmartphone. Es kommt wieder mit einer Dreifachkamera, die um ein Superweitwinkelobjektiv ergänzt wurde. Im Test gefällt uns das gut, allerdings ist die Kamera weniger scharf als die des P20 Pro.

Huawei Mate 20 Pro - Test Video aufrufen
NUC7 (June Canyon) im Test: Intels Atom-Mini ist großartig
NUC7 (June Canyon) im Test
Intels Atom-Mini ist großartig

Der aktuelle NUC7 alias June Canyon ist einer der bisher besten Mini-PCs von Intel: Er hat genügend Leistung für alltägliche Aufgaben sowie Video-Inhalte, bleibt schön leise und kostet überdies deutlich weniger als 200 Euro.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Bean Canyon und Crimson Canyon Intels NUCs haben 10-nm-Chip und AMD-Grafik
  2. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  3. NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /