Apple: Apps unter iOS 15 können mehr RAM anfordern

Was unter iOS bislang nur bei System-Apps möglich war, geht ab Version 15 auch bei Anwendungen von Drittanbietern: Zugriff auf mehr Arbeitsspeicher.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 15 bekommt eine praktische neue Berechtigung.
iOS 15 bekommt eine praktische neue Berechtigung. (Bild: Apple)

Apple hat in einem Entwicklerdokument die Möglichkeit vorgestellt, dass Apps unter iOS 15 und iPad OS 15 mehr Arbeitsspeicher anfordern können. Das berichtet 9to5Mac.

Stellenmarkt
  1. Leitung (m/w/d) des EDV-Amtes
    Landkreis Stade, Stade
  2. IT-Administration / Systemadministration für Einrichtung / Betrieb / kontinuierliche Wartung ... (m/w/d)
    reflact AG, Oberhausen
Detailsuche

Eine derartige Berechtigung, ein sogenanntes Entitlement, existierte bislang nur für System-Anwendungen. Apps von externen Anbietern mussten sich mit maximal 5 GByte begnügen.

Entwickler können ihrer App künftig die Möglichkeit verpassen, mehr als diese 5 GByte zu verwenden - sofern der Speicherstatus des Systems dies erlaubt. Im Alltag dürften die meisten Apps keinen derartig hohen Speicherbedarf benötigen. Besonders Anwendungen im professionellen Bereich könnten davon aber profitieren.

Apple vermarktet seine iPad-Pro-Modelle bereits seit Längerem als Geräte für den professionellen Einsatz. Ein Beispiel, das 9to5Mac anführt, ist das Zeichenprogramm Procreate.

Mehr Ebenen bei Procreate wären möglich

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Egal, ob Nutzer ein iPad Pro mit 8 oder 16 GByte Arbeitsspeicher verwenden, bei beiden Tablets lassen sich in Procreate gleich viele Ebenen verwenden. Mithilfe der neuen Berechtigung könnten die Tablets mit mehr Speicher auch mehr Ressourcen zur Verfügung stellen, um beispielsweise auf zusätzlichen Ebenen zeichnen zu können. Bislang diente der größere Arbeitsspeicher primär dazu, Apps besser im Multitasking zu verwenden.

Apple weist in der Dokumentation darauf hin, dass die Speicher-Berechtigung nicht zwingenderweise dazu führe, dass die App den zusätzlichen Speicher auch gewährt bekommt. Falls die Anwendung keinen Extraspeicher gewährt bekommt, sollen Entwickler sicherstellen, dass sie weiterhin ordnungsgemäß funktioniert. Apple erklärt außerdem, dass eine höhere Speicherbelegung die Systemleistung beeinflussen könne.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Optibike
E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
Artikel
  1. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  2. Hassrede: Bayern will soziale Netzwerke bestrafen
    Hassrede
    Bayern will soziale Netzwerke bestrafen

    Der bayrische Justizminister fordert, bei der Verbreitung von Hassrede auch die Betreiber von sozialen Medien stärker zur Verantwortung zu ziehen.

  3. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /