Apple: App-Preise steigen ab Oktober um bis zu 25 Prozent

Apple hebt die Preisstufen im App Store in der gesamten Eurozone um 17 bis 25 Prozent an.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples App Store
Apples App Store (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Apple hat angekündigt, die Preisstufen für kostenpflichtige Apps in seinen App Stores ab dem 5. Oktober 2022 für die Eurozone anzuheben. Das betrifft sowohl Apps als auch In-App-Käufe, nicht aber automatisch verlängerbare Abonnements.

Stellenmarkt
  1. Softwarearchitekt (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet)
  2. Scientific IT Gruppenleitung (m/w/d)
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Freiburg
Detailsuche

Auch in den App Stores in Chile, Ägypten, Japan, Malaysia, Pakistan, Polen, Südkorea, Schweden und Vietnam werden die Preise angehoben, teilte Apple mit. In der Schweiz bleiben die Preise stabil.

In der Eurozone kosten Apps und In-App-Käufe, für die bisher 0,99 Euro verlangt wurden, dann 1,19 Euro. Die Preisstufe 2 steigt von 1,99 auf 2,49 Euro. Bei einem Artikel, der 9,99 Euro kostete, wird der Preis auf 11,99 Euro erhöht. Apple weist Entwickler darauf hin, dass die neuen App-Store-Preise am 5. Oktober 2022 in Kraft treten werden.

Neuer Preis in EuroAlter Preis in EuroSteigerung
1,190,9920%
2,491,9925%
3,492,9917%
4,993,9925%
5,994,9920%
6,995,9917%
7,996,9914%
9,997,9925%
10,998,9922%
11,999,9920%
App Store Preisstufen

Die vollständige Liste aller Preisanpassungen ist online bei Apple abrufbar. Entwickler können jederzeit die Preisstufe selbst ändern.

Golem Karrierewelt
  1. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Dennoch kann es mit sogenannten alternativen Preisstufen im Euro-Raum noch kostenpflichtige Apps unter 1 Euro geben. Apple bietet auch 49 Cent und 99 Cent an. Ob Entwickler davon Gebrauch machen, ist ihnen überlassen. Es gibt keine offiziellen Angaben, warum Apple die Preise im App Store erhöhen wird, aber dies hängt wahrscheinlich mit dem Wechselkurs des Euro zum US-Dollar zusammen. Derzeit hat der Euro Parität zum Dollar, was in den letzten 20 Jahren nie der Fall war. Dazu kommt die anhaltend hohe Inflation in der Eurozone.

Apple iPhone 14 (128 GB) - Mitternachtsblau

Auch Apple-Hardware wie die iPhone-14-Familie sind in den Euroländern deutlich teurer geworden als die Vorgängergeneration: Alle neuen Geräte kosten mehr als ihre Vorgänger, teilweise liegen die Preissteigerungen bei über zehn Prozent. Das iPhone 14 ist ab 1.000 Euro erhältlich, das iPhone 13 startet bei 900 Euro. Das iPhone 14 Pro beginnt bei einem Preis von 1.300 Euro, der Vorgänger war 150 Euro günstiger. Das iPhone 14 Pro Max kostet ab 1.450 Euro, 200 Euro mehr als das iPhone 13 Pro Max.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Potential Motors
Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt

Potential Motors hat mit dem Adventure 1 ein kleines Offroad-Wohnmobil mit E-Motoren vorgestellt, die insgesamt 450 kW Leistung erbringen.

Potential Motors: Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt
Artikel
  1. Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
    Minority Report wird 20 Jahre alt
    Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

    Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
    Von Peter Osteried

  2. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  3. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /