Abo
  • Services:

Apple: Am 30. September erscheint OS X El Capitan

Apple bringt am 30. September 2015 das Betriebssystem OS X 10.11 El Capitan auf den Markt. Die Software ist kostenlos als Download erhältlich und bringt einige Änderungen mit sich, darunter eine bessere Suche und eine höhere Leistung.

Artikel veröffentlicht am ,
El Capitan kommt am 30. September
El Capitan kommt am 30. September (Bild: Apple)

Am 30. September veröffentlicht Apple mit OS X 10.11 El Capitan eine neue Betriebssystemversion. Das Update ist kostenlos. Das Betriebssystem folgt OS X 10.10 alias Yosemite und bietet vor allem Verbesserungen bei der Verwaltung von Fenstern und virtuellen Desktops, einer neuen Spotlight-Suche mit natürlichsprachlicher Ansteuerung und eine höhere Grafikleistung. Außerdem sollen Apps schneller starten, und das Öffnen von PDFs soll ebenfalls beschleunigt worden sein. Auch bei der integrierten Mail-Anwendung hat sich einiges geändert, es gibt zum Beispiel eine Gestensteuerung wie bei iOS.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Frankfurt am Main
  2. BASF Services Europe GmbH, Berlin

Auch eine Split-View-Funktion und einige Änderungen beim Webbrowser Safari sollen die Nutzer überzeugen. So wurden dort sogenannte Website-Pins eingeführt, mit denen sich häufig aufgerufene Websites mit ihren Fav-Icons in der App anheften lassen. Auch eine Audio-Stummschaltung für jedes Tab wurde integriert.

Apple hatte das neue Betriebssystem monatelang in einem Betaprogramm testen lassen und zahlreiche Versionen mit Verbesserungen veröffentlicht.

Darüber hinaus wurden in der Fotos-App Erweiterungsschnittstellen für Drittanbieter eingebaut. Die Notizen-App kann nun Fotos, Videos, PDFs und andere Dateien sowie Webseiten und Kartenausschnitte integrieren.

Nach Angaben von Apple soll außerdem die Arbeit mit OS X El Capitan schneller erledigt werden können, weil Apps schneller starten. Auch im Grafikbereich hat Apple viel getan. So wurde mit Metal eine neue Grafikschnittstelle eingebunden, die Core Animation und Core Graphics um bis zu 50 Prozent beschleunigen soll. Das soll vor allem bei Spielen, aber auch bei anderen Anwendungen Vorteile bieten.

Um wieviel Uhr OS X El Capitan genau veröffentlicht werde, verriet Apple nicht. Ab dem 30. September soll es soweit sein. Wie in den vergangenen Jahren dürfte es in den ersten Stunden zu Kapazitätsproblemen der Server kommen. Wer entspannt updaten will, sollte dies erst in den kommenden Tagen tun.

El Capitan läuft nach Apples Angaben auf allen Macs, die 2009 und später verkauft wurden, und auch auf einigen Modellen, die 2007 und 2008 vorgestellt wurden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,19€
  2. 1,59€
  3. 59,49€
  4. 1,25€

GoHomeYouAreDrunk 30. Sep 2015

Da wäre ich nie drauf gekommen. Danke!

DWolf 30. Sep 2015

Die Fanboy-Brille egal welcher Marke ist doch an sich lächerlich. Es gibt kein perfektes...

ad (Golem.de) 30. Sep 2015

Vielen Dank, das werden wir noch berücksichtigen an anderer Stelle ;) Mit freundlichen...

helgebruhn 30. Sep 2015

...und es interessiert niemanden :D


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - angesehen

Oneplus hat sein neues Smartphone Oneplus 6 veröffentlicht. Das Gerät hat ein Display mit Einbuchtung, Qualcomms schnellen Snapdragon-845-SoC und eine Dualkamera auf der Rückseite.

Oneplus 6 - angesehen Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    Leserumfrage
    Wie sollen wir Golem.de erweitern?

    In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

    1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
    3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

      •  /