Abo
  • Services:
Anzeige
Nutzer beklagen Akkuprobleme bei allen iPhones.
Nutzer beklagen Akkuprobleme bei allen iPhones. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Apple: Akkuprobleme nerven iPhone-Nutzer

Nutzer beklagen Akkuprobleme bei allen iPhones.
Nutzer beklagen Akkuprobleme bei allen iPhones. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Etliche iPhone-Besitzer klagen über Akkuprobleme. Der Akku entlädt sich unkontrolliert, so dass das Smartphone unerwartet nicht mehr verwendet werden kann. Betroffene müssen ein externes Ladegerät dabeihaben, um das iPhone wieder benutzen zu können.

Für einen Smartphone-Nutzer ist es ein Graus: Der Smartphone-Akku hat eigentlich noch 30 Prozent Ladung, aber das Gerät schaltet sich aus und geht nicht wieder an. Dieses Problem berichten etliche iPhone-Besitzer in einem Supportforum bei Apple. Erste Betroffene berichteten bereits vor rund vier Wochen von Problemen, in den vergangenen Tagen meldeten sich viele weitere iPhone-Nutzer mit den gleichen Problemen. Obwohl der Hersteller in den vergangenen Wochen von vielen Kunden informiert wurde, gibt Apple keine Details dazu preis.

Anzeige

Apple schweigt

Somit ist die Ursache für die Probleme nicht bekannt. Viele Betroffene vermuten einen Fehler in der aktuellen iOS-Version, allerdings melden sich auch Betroffene, die noch iOS 9.x nutzen und trotzdem die gleichen Ausfallerscheinungen schildern. Das Problem scheint sich nicht auf bestimmte iPhone-Modelle zu beschränken. Die Schilderungen beziehen sich auf alle Modelle seit dem iPhone 4S einschließlich des aktuellen iPhone 7.

Der Akkufehler sorgt bei allen Betroffenen dafür, dass sich das iPhone bei einem Akkustand von 30 Prozent überraschend abschaltet. Kurz zuvor springt der Akkustand von 30 auf 1 Prozent. Weil das Smartphone den Akku für leer hält, wird das Gerät sicherheitshalber ausgeschaltet. Ohne weitere Gerätschaften kann das iPhone dann nicht wieder verwendet werden.

Nur mit Ladegerät geht das iPhone wieder an

Erst wenn sich das iPhone an einem Ladegerät befindet, startet es wieder. Nach dem Boot-Vorgang hat das Smartphone wieder 30 Prozent Akkukapazität. Es kann dann noch einige Stunden verwendet werden, ohne dass es sich wieder abschaltet. Sobald das iPhone aber das nächste Mal wieder die 30 Prozent Akkustand erreicht, schaltet es sich wieder aus. Wer also unterwegs kein externes Ladegerät dabeihat, kann sein iPhone nicht mehr verwenden, obwohl die Akkukapazität eigentlich noch ausreichend ist.

Aber auch abseits der 30 Prozent Akkuladung werden Ausfallerscheinungen geschildert. So kommt es bei deutlich vollerem Akku vor, dass sich der Prozentwert schlagartig verringert. Bei einem 80 Prozent vollen Akku wird von einer Sekunde auf die andere nur noch ein Wert von 40 Prozent angegeben. Damit ist dann aber nicht Schluss, der Akkuwert kann kurz darauf auf ein Prozent rutschen, so dass sich das Smartphone ausschaltet.

Akkutausch verspricht keine Abhilfe

Diese Fehler bei der Akkuanzeige sorgen dafür, dass die Betroffenen ihr iPhone oftmals nicht mal mehr einen Tag verwenden können, ohne es zwischendurch an ein Ladegerät zu hängen. Dann kann das iPhone noch eine Weile verwendet werden, Betroffene sollten aber am besten nicht mehr ohne Ladegerät unterwegs sein.

Einige Betroffene haben sich die eingebauten Akkus tauschen lassen, ohne dass der Fehler damit behoben worden wäre. Bei anderen wiederum hat ein Akkutausch den Fehler beseitigt. Ein Akkutausch ist also kein Garant dafür, dass der Fehler damit korrigiert wird. Ein Softwarefehler könnte ebenfalls die Ursache dafür sein.

Kostenloser Akkutausch nur für das iPhone 6S

Die betroffenen iPhone-Besitzer sind sehr verärgert, weil Apple vielen davon nur mitteilt, dass der Fehler bekannt und eine Korrektur in Arbeit sei. Andere bekommen keine Auskunft. Einige erwägen aufgrund dieser massiven Probleme, sich von der iOS-Plattform abzuwenden und künftig ins Android-Lager wechseln zu wollen. Einer der Betroffenen ist nach eigener Aussage für die IT-Abteilung einer Firma verantwortlich und erwägt, die mehr als 1.000 iPhones gegen Android-Smartphones auszutauschen.

Erst vor einer Woche hatte Apple einen kostenlosen Akkutausch für ein iPhone-Modell gestartet. Dieser Austausch gilt aber nur für das iPhone 6S aus einem bestimmten Produktionszyklus. Für alle übrigen iPhone-Modelle gibt es von Apple kein vergleichbares Angebot.

Nachtrag vom 29. November 2016, 12:42 Uhr

Ein Leser von Golem.de wies uns darauf hin, dass die Akkuprobleme möglicherweise mit einem falsch kalibrierten Akku zusammenhängen. Der Leser berichtet, dass Apple in einem solchen Fall empfohlen habe, den Akku komplett zu laden und das Smartphone dann einmal komplett leerlaufen zu lassen. Damit sollen die fehlerhaften Angaben zur Akkukapazität nicht mehr auftreten. Weshalb der Akku fehlerhaft kalibriert wurde und weshalb die Probleme in den vergangenen Wochen auftraten, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Yian 07. Dez 2016

Einstellungen > allgemein > rotes Badge übersehen? Dort wartet ein System-Update und...

Paul027 01. Dez 2016

Ein guter Freund von mir arbeitet für einen Vendor von Apple und sitzt als Second Level...

rolf Kuck 30. Nov 2016

ich kenne das problem auch schon seit langem auf meinem iPhone 4S

pythoneer 30. Nov 2016

Siehe dazu mein anderen Kommentar. Es spielt gar keine Rolle, wenn du einzelne Vorfälle...

mainframe 30. Nov 2016

Gerade neuen Status erhalten. 30.11. Reperatur abgeschlossen 30.11. Repariertes Produkt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Mainz, Riedstadt
  3. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  4. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Wir kolonialisieren

    muhzilla | 10:30

  2. Re: Bahn schneller machen

    Geistesgegenwart | 10:26

  3. Re: Freeride

    esqe | 10:14

  4. Re: Dann eben nicht

    matzems | 10:11

  5. Re: Das ist eh die Zukunft.

    Bouncy | 10:10


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel