Abo
  • IT-Karriere:

Apple: Akkuprobleme des iPhone 6S betreffen mehr Geräte als gedacht

Apple hat ein Support-Dokument aktualisiert, demzufolge nicht nur iPhone 6S aus dem Produktionszeitraum September bis Oktober 2015 von Akkuproblemen betroffen sind. Ein Software-Update soll Apple helfen, die Geräte zu identifizieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Akkuprobleme beim iPhone 6S verärgern Kunden
Akkuprobleme beim iPhone 6S verärgern Kunden (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Apple hat auf seiner chinesischsprachigen Website ein Support-Dokument erweitert und erstmals zugegeben, dass mehr iPhone 6S als bisher bekannt Akkuprobleme haben könnten. Bisher waren nur Geräte austauschberechtigt, die zwischen September und Oktober 2015 gebaut wurden. Die Geräte schalten sich unerwartet ab, auch wenn der Akku zumindest laut Anzeige noch etwa ein Drittel geladen ist. Das passiert offenbar auch mit einigen iPhone 6S, die später gebaut wurden. Bisher erwähnte Apple diese Geräte nicht.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Stuttgart
  2. RSG Group GmbH, Berlin

Apple will dem chinesischsprachigen Support-Dokument zufolge eine Software veröffentlichen, um die betroffenen Geräte identifizieren zu können. Vermutlich handelt es sich um ein iOS-Update. Aktuell befindet sich iOS 10.2 in der Betaphase, was dafür in Frage kommen könnte. Ein Veröffentlichungstermin für die finale Version ist unbekannt, mittlerweile wurde die sechste Betageneration veröffentlicht.

Eventuell ist eine fehlerhafte Akkukalibrierung an den Abschaltproblemen schuld. Einige Nutzer berichten, dass nach einem vollständigen Auf- und Entladen das Problem behoben sei.

Austauschprogramm mit Schwierigkeiten

Derweil läuft ein Austauschprogramm für fehlerhafte Akkus im iPhone 6S, die im fraglichen Zweimonatszeitraum gebaut wurden. Obwohl es nur wenige betroffene Geräte geben soll, sollen bei Apple die Austauschakkus knapp geworden sein. Mittlerweile können Kunden auf der dafür eingerichteten Apple-Support-Seite die Seriennummer des eigenen iPhone 6S eingeben und sich so informieren, ob Anspruch auf eine kostenlose Reparatur besteht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. 43,99€
  3. 4,31€
  4. 229,00€

quineloe 08. Dez 2016

Ich war grad draußen pokemongo spielen, 2,5 Stunden auf meinem 1+2. Der Akku ging...

schueppi 08. Dez 2016

Meine Frau gehört zu den glücklichen Gewinnern welche einen offensichtlich defekten Akku...

lear 07. Dez 2016

http://www.idc.com/prodserv/smartphone-os-market-share.jsp Süffisanz ohne Substanz läßt...

Dextr 07. Dez 2016

Nein nein, die Winter Version gibt es längst, die heißt SE (Summer Extended)

zZz 07. Dez 2016

Das ist leider bei allen größeren Apple-Partnern der Fall. Die kleinen Partner sind idR...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkbook 13s - Test

Das Thinkbook wirkt wie eine Mischung aus teurem Thinkpad und preiswerterem Ideapad. Das klasse Gehäuse und die sehr gute Tastatur zeigen Qualität, das Display und die Akkulaufzeit sind die Punkte, bei denen gespart wurde.

Lenovo Thinkbook 13s - Test Video aufrufen
MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

    •  /