• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: Airpods Max hat teilweise monatelange Lieferzeit

Wer bestimmte Farbvarianten von Apples neuem ANC-Kopfhörer Airpods Max haben möchte, muss sich teilweise ein paar Monate gedulden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Airpods Max von Apple
Der neue Airpods Max von Apple (Bild: Apple)

Apples neuer Over-Ear-Kopfhörer mit ANC-Funktion Airpods Max hat einen Tag nach seiner Vorstellung mitunter bereits Lieferzeiten von über drei Monaten. Im günstigsten Fall müssen Kunden in Deutschland einen Monat auf den Kopfhörer warten. Eine Abholung in einem Apple Store ist momentan noch nicht möglich, das kann sich nach dem offiziellen Verkaufsstart am 15. Dezember 2020 aber noch ändern.

Stellenmarkt
  1. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  2. Vinci Energies Deutschland ICT GmbH, Münster

In Deutschland ist die höchstwahrscheinlich recht beliebte Farbe Space Grey sowie das blaue Modell aktuell mit Lieferzeiten von 12 bis 14 Wochen verfügbar. Der Airpods Max in Silber, Grün und Pink ist bei Veröffentlichung dieses Artikels zum 8. Januar 2021 lieferbar, das kann sich allerdings bei hoher Nachfrage durchaus noch ändern.

Die langen Lieferzeiten gelten je nach Markt für unterschiedliche Farbvarianten des Kopfhörers. In den USA beispielsweise sind bereits alle Modelle nur noch in 12 bis 14 Wochen lieferbar - kurzfristig ist dort kein Airpods Max mehr erhältlich. In Großbritannien hingegen sind alle Versionen bis auf die blaue in drei bis vier Wochen lieferbar.

Airpods Max ist teurer als die Konkurrenz

Der Airpods Max ist Apples erster eigener Over-Ear-Kopfhörer. Bislang hatte das Unternehmen bei derartigen Geräten auf die Modelle der Tochterfirma Beats gesetzt. Der Kopfhörer kostet knapp 600 Euro und ist damit merklich teurer als etwa Sonys WH-1000XM4, der 400 Euro kostet.

Sony WH-1000XM4 kabellose Bluetooth Noise Cancelling Kopfhörer (30h Akku, Touch Sensor, Headphones Connect App, Schnellladefunktion, optimiert für Amazon Alexa, Headset mit Mikrofon) Schwarz

In den beiden Ohrmuscheln steckt jeweils ein H1-Chip, der für Audioverbesserungen und andere smarte Funktionen zuständig ist. Wie 9to5Mac schreibt, verbaut Apple allerdings offenbar nicht seinen U1-Netzwerk-Chip im Airpods Max.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 15,99€
  3. 2,50€

Trollversteher 09. Dez 2020 / Themenstart

Design ist halt individuelle Geschmachssache und ich würde da mal nicht so voreilig...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

    •  /