Abo
  • Services:

Apple: 9,7 Zoll großes iPad Pro soll 100 Euro teurer werden

Das kleine iPad Pro soll teurer werden als das iPad Air 2 und nur mit 32 und 128 GByte auf den Markt kommen. Die bisherige 16-GByte-Variante und das 64-GByte-Modell sollen entfallen. Dafür wird es das iPad Air 2 weiter geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue iPad soll eine verkleinerte Form des iPad Pro werden.
Das neue iPad soll eine verkleinerte Form des iPad Pro werden. (Bild: Apple/Bildbearbeitung: Golem.de)

Nach einem Bericht von 9to5Mac soll Apple beim neuen iPad Pro mit 9,7 Zoll Bildschirmdiagonale einen höheren Basispreis ansetzen als beim bisherigen iPad Air 2. Zudem soll es das neue iPad nur noch mit 32 und 128 GByte Flashspeicher geben.

Stellenmarkt
  1. Robert Krick Verlag GmbH + Co. KG, Eibelstadt
  2. Universität des Saarlandes, Saarbrücken

Die für gewöhnlich gut informierte Website berichtet, dass Apple für das iPad mit 32 GByte Speicher und WLAN 599 US-Dollar verlangen wolle. Das iPad Air 2 kostet in der Basisversion nur 499 US-Dollar. Allerdings ist es nur mit 16 GByte ausgerüstet. Diese Speicherausbaustufe soll es beim neuen iPad Pro nicht mehr geben. Stattdessen wird laut 9to5Mac darüber hinaus nur noch eine 128-GByte-Version angeboten.

Das iPad Air 2 soll es aber weiter geben, womöglich auch mit einem Preisabschlag. Das ist wichtig für Apple, um beispielsweise im preissensitiven Bildungssektor weiterhin Geräte verkaufen zu können. Beim iPad Air 2 gibt es Modelle mit 16, 64 und 128 GByte.

Wer das neue iPad haben will, muss jedoch tief in die Tasche greifen. Viele Anwender werden aus Sorge vor Speicherproblemen wohl auf das 128-GByte-Modell zurück greifen wollen. Was das kosten könnte, hat 9to5Mac nicht in Erfahrung bringen können.

Kleines iPad Pro erbt Stiftunterstützung

Gerüchteweise soll das neue iPad im 9,7-Zoll-Format mit einer 12-Megapixel-Kamera samt Blitz ausgerüstet sein. Außerdem soll wie beim iPad Pro der Smart Connector zum Anschluss einer Hardware-Tastatur vorhanden sein, über den das Peripheriegerät auch mit Strom versorgt wird. Glaubt man den Gerüchten, wird das neue iPad ebenfalls die Bezeichnung "Pro" im Namen tragen und mit dem SoC A9X aus dem großen iPad Pro mit 12,9 Zoll ausgerüstet sein. Auch die Stiftunterstützung für den Apple Pencil soll es erben.

Apple präsentiert seine neuen Geräte am 21. März, ab 18 Uhr deutscher Zeit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 14,99€
  3. 47,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

andi_lala 21. Mär 2016

Ok, jetzt ist es offiziell. Der Preis vom iPad Air 2 wurde wie erwartet gesenkt.

andi_lala 21. Mär 2016

Eigenartige Logik. Der Einstieg von iOS bei Notebooks äußert sich also darin, dass es...

DY 21. Mär 2016

Genau, die Geräte werden einfach übers RAM aussortiert. Das ist schon absehbar.

whitbread 20. Mär 2016

ipad mit 16gb kauft sich die oma für email, skype und das www Was mich am meisten nervt...

holysmoke 20. Mär 2016

Schönen Sonntag noch, insbesondere an die Überschriftenbastler. Polemik im Abo.


Folgen Sie uns
       


Fret Zealot - Test

Mit einem ungewöhnlichen, aber naheliegenden Ansatz will Fret Zealot Käufern das Gitarrespielen beibringen. Bunte LEDs auf dem Griffbrett der Gitarre sollen das Lernen vereinfachen. Wir haben ausprobiert, ob das klappt oder nur als Deko taugt.

Fret Zealot - Test Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

    •  /