Apple: 4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

Apple bietet mittlerweile bei iTunes Filme in 4K an - abspielen kann sie aber niemand. Auf PCs und Macs läuft das Material nämlich nicht: Nutzer benötigen dafür das neue Apple TV 4K, das am 22. September 2017 in den Handel kommt.

Artikel veröffentlicht am ,
Tim Cook bei der Vorstellung des neuen Apple TV 4K
Tim Cook bei der Vorstellung des neuen Apple TV 4K (Bild: Screenshot: Golem.de)

Mit der Vorstellung des neuen Apple TV ermöglicht es Apple seinen Nutzern, Filme und Serien in 4K und HDR anzuschauen. Das entsprechende Material ist bereits bei iTunes verfügbar und käuflich. Anschauen können Nutzer die Filme bisher allerdings nicht.

Wie Apple auf einer Hilfeseite mitteilt, ist für die Wiedergabe von 4K-Material zwingend ein neues Apple TV nötig. Wer einen Mac oder PC sowie einen 4K-Monitor hat, kann die hochauflösenden Videos nicht abspielen. Auch herunterladen können Nutzer das Material nicht.

Hinweis ist etwas versteckt

Der Hinweis findet sich etwas kleiner gedruckt als der Rest im unteren Bereich der Support-Seite. Bis zum 22. September 2017 kann entsprechend kein iTunes-Nutzer 4K-Filme schauen, da das neue Apple TV erst dann erscheint.

Inwieweit Apple diese Wiedergabepolitik weiterverfolgen wird, ist aktuell noch unbekannt. Denkbar ist, dass das Unternehmen mit der Einschränkung den Verkauf des neuen Apple TV fördern möchte. Für Nutzer mit 4K-Monitoren wäre dies allerdings eine Limitierung.

Möglich ist aber auch, dass Apple die Beschränkung im Laufe der Zeit aufheben wird. Aktuell benötigen Nutzer definitiv ein neues Apple TV.

Neues Apple TV kostet ab 200 Euro

Apple hatte das neue Apple TV am 12. September 2017 vorgestellt. Mit der 4K-Unterstützung ist Apple später dran als andere Hersteller wie Amazon und Nvidia. Das Apple TV erreicht eine Bildrate von 60 fps. Es wird entweder mit 32 oder 64 GByte internem Speicher angeboten. Im Inneren steckt der sehr schnelle A10X-Prozessor, der auch im iPad Pro verwendet wird. Das Apple TV 4K kostet je nach Speicherausstattung 200 und 220 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Suchmaschine
Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
Artikel
  1. Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
    Madison Square Garden
    Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

    Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

  2. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  3. Bluebrixx Klingon Bird-of-Prey 104584: Worf wäre stolz auf dieses Star-Trek-Set
    Bluebrixx Klingon Bird-of-Prey 104584
    Worf wäre stolz auf dieses Star-Trek-Set

    Auch wenn die Steinequalität nicht an Lego heranreicht, macht der Bird-of-Prey die Weiten der Sammelvitrine unsicher - Qapla', Bluebrixx!
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /