Abo
  • Services:

Apple: 4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

Apple bietet mittlerweile bei iTunes Filme in 4K an - abspielen kann sie aber niemand. Auf PCs und Macs läuft das Material nämlich nicht: Nutzer benötigen dafür das neue Apple TV 4K, das am 22. September 2017 in den Handel kommt.

Artikel veröffentlicht am ,
Tim Cook bei der Vorstellung des neuen Apple TV 4K
Tim Cook bei der Vorstellung des neuen Apple TV 4K (Bild: Screenshot: Golem.de)

Mit der Vorstellung des neuen Apple TV ermöglicht es Apple seinen Nutzern, Filme und Serien in 4K und HDR anzuschauen. Das entsprechende Material ist bereits bei iTunes verfügbar und käuflich. Anschauen können Nutzer die Filme bisher allerdings nicht.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. RI-Solution GmbH, Auerbach

Wie Apple auf einer Hilfeseite mitteilt, ist für die Wiedergabe von 4K-Material zwingend ein neues Apple TV nötig. Wer einen Mac oder PC sowie einen 4K-Monitor hat, kann die hochauflösenden Videos nicht abspielen. Auch herunterladen können Nutzer das Material nicht.

Hinweis ist etwas versteckt

Der Hinweis findet sich etwas kleiner gedruckt als der Rest im unteren Bereich der Support-Seite. Bis zum 22. September 2017 kann entsprechend kein iTunes-Nutzer 4K-Filme schauen, da das neue Apple TV erst dann erscheint.

Inwieweit Apple diese Wiedergabepolitik weiterverfolgen wird, ist aktuell noch unbekannt. Denkbar ist, dass das Unternehmen mit der Einschränkung den Verkauf des neuen Apple TV fördern möchte. Für Nutzer mit 4K-Monitoren wäre dies allerdings eine Limitierung.

Möglich ist aber auch, dass Apple die Beschränkung im Laufe der Zeit aufheben wird. Aktuell benötigen Nutzer definitiv ein neues Apple TV.

Neues Apple TV kostet ab 200 Euro

Apple hatte das neue Apple TV am 12. September 2017 vorgestellt. Mit der 4K-Unterstützung ist Apple später dran als andere Hersteller wie Amazon und Nvidia. Das Apple TV erreicht eine Bildrate von 60 fps. Es wird entweder mit 32 oder 64 GByte internem Speicher angeboten. Im Inneren steckt der sehr schnelle A10X-Prozessor, der auch im iPad Pro verwendet wird. Das Apple TV 4K kostet je nach Speicherausstattung 200 und 220 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 18,99€

Trollversteher 25. Sep 2017

Das hat aber politische Gründe, keine technischen. Das Ding "kann" VP9 durchaus, aber...

daarkside 22. Sep 2017

Und der Ersatz ist dann ein neuer AppleTV, der kann dann zwar 8k, aber ich will evtl zu...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 10 Plus hat Sony auf dem Mobile World Congress 2019 vorgestellt. Im ersten Hands on konnte uns die schmale Bauform überzeugen. Endlich gibt es auch Dual-Kamera-Technik. Das Xperia 10 Plus kommt Anfang März 2019 für 430 Euro auf den Markt.

Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
Trüberbrook im Test
Provinzielles Abenteuer

Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
Von Peter Steinlechner

  1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
  2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
  3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


      •  /