Abo
  • Services:
Anzeige
Düstere Zukunftsprognose: In den nächsten Jahren geht es nach Ansicht des CCC ziemlich bergab.
Düstere Zukunftsprognose: In den nächsten Jahren geht es nach Ansicht des CCC ziemlich bergab. (Bild: Media.ccc.de/Screenshot: Golem.de)

Appell an die Hacker: Es wird nicht sehr rosig werden

Düstere Zukunftsprognose: In den nächsten Jahren geht es nach Ansicht des CCC ziemlich bergab.
Düstere Zukunftsprognose: In den nächsten Jahren geht es nach Ansicht des CCC ziemlich bergab. (Bild: Media.ccc.de/Screenshot: Golem.de)

Wenn der Chaos Computer Club schon vor dem Chaos warnt, könnte es ungemütlich werden. Hacker sollten gemeinsam für eine bessere Zukunft kämpfen, anstatt zu streiten, welche Linux-Distribution am besten ist, fordert der CCC.

Vor zehn Jahren hat der CCC auf dem 22C3 in Berlin mit einer düsteren Zukunftsprognose für Aufsehen gesorgt. Am Dienstag gingen Frank Rieger und Rop Gonggrijp auf dem 32C3 in Hamburg der Frage nach, ob die Hacker, wie damals von ihnen behauptet, tatsächlich den Krieg gegen die Überwacher und den Sicherheitsapparat verloren haben (Video). Ihre heutige Bilanz - wen wundert's - fiel ziemlich ernüchternd aus. Die Appelle an die Hackercommunity waren fast wortgleich mit denen vor zehn Jahren. Was nicht gerade für deren Erfolgsaussichten spricht.

Anzeige
  • Die Zukunft sieht nach Ansicht des CCC eher düster aus.
  • Frank Rieger und Rop Gonggrijp auf dem 32C3 in Hamburg. (Bilder: CCC/Screenshots: Golem.de)
  • Rieger und Gonggrijp im Jahr 2005 auf dem 22C3 in Berlin.
Frank Rieger und Rop Gonggrijp auf dem 32C3 in Hamburg. (Bilder: CCC/Screenshots: Golem.de)

In der Tat muten die Kassandra-Rufe von damals sehr aktuell an. Schon damals warnten Rieger und Gonggrijp vor den Folgen des Klimawandels, der eine Flüchtlingswelle in Richtung Westen auslösen könnte. Die Enthüllungen Edward Snowdens haben inzwischen die damaligen Befürchtungen vor einer umfassenden Internetüberwachung bestätigt. Pünktlich zu ihrem diesjährigen Resümee gab es Berichte, wonach es mitten im Winter auf dem Nordpol so warm wird wie in Kalifornien. "Wir erleben ein Global Weirding statt eines Global Warmings", sagte Rieger. In den Augen unserer Nachkommen seien wir die Schuldigen an einer drohenden Klimakatastrophe: "We have fucked up this planet."

Nicht jeder Wandel muss schlecht sein

Was sollen die Hacker also tun? Bei der Antwort auf diese Frage taten sich Rieger und Gonggrijp schwer. Zwar sprach Rieger mehrfach von der "Mission" der Hacker. Doch deren Beschreibung blieb sehr vage. Die Community sei "teilweise dafür verantwortlich, dass die Gesellschaft ihre Fähigkeit behält, sich verändern zu können", sagte Rieger. Natürlich hin zum Besseren. Zudem sei der von Gier und Korruption geprägte Zustand der Welt nicht naturgegeben und könne geändert werden. Der naive Fortschrittsoptimismus von früher sei allerdings verloren gegangen. "In den 80ern dachten wir: Jeder Wandel ist gut. Jetzt wissen wir: Nicht jeder Wandel muss schlecht sein", sagte der CCC-Sprecher.

Doch wie sollen die Hacker die Welt hin zum Guten verändern? Selbst die im Jahr 2005 geforderte Aufklärung über die Geheimdienstpraktiken habe wenig verändert, räumte Rieger ein. "Transparenz alleine hilft nicht mehr viel." Es sei naiv gewesen, zu glauben: Wenn die Leute erstmal über die Überwachung informiert würden, werde sich etwas ändern. Auch Gonggrijp zeigte sich in dieser Hinsicht skeptisch. Inzwischen gebe es seit Snowden fast jede Woche eine Enthüllung von der Dimension des Watergate-Skandals. Doch es passiere nichts.

Der Westen hat nur bessere Pornografie 

eye home zur Startseite
Tomate 07. Jan 2016

Und in zehn Jahren wird dann aus: "Schon damals warnten Rieger und Gonggrijp vor den...

Anonymer Nutzer 31. Dez 2015

So sieht es aus. Auch im NSU Prozess sind mehrere wichtige Zeugen bedauerlicherweise vor...

Beobachter0815 31. Dez 2015

Haben Sie denn gleichzeitig das Apple-Notebook auf dem Foto entdeckt? Dann ist das wohl...

Beobachter0815 31. Dez 2015

Und was wäre, wenn Sie nicht jeden Tag kiffen würden? Vielleicht hätten Sie dann einiges...

ve2000 30. Dez 2015

Wusste gar nicht das AMD's Catalyst Control Center zu den eingetragenen Vereinen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Magdeburg
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  4. Experis GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Bastille Day, Sicario, Leon der Profi)
  2. 556,03€
  3. (u. a. Technikprodukte & Gadgets von Start-ups reduziert, Sport & Outdoor-Produkte günstiger)

Folgen Sie uns
       


  1. Datenschutzverordnung im Bundestag

    "Für uns ist jeden Tag der Tag der inneren Sicherheit"

  2. Aspire-Serie

    Acer stellt Notebooks für jeden Geldbeutel vor

  3. Acer Predator Triton 700

    Das Fenster oberhalb der Tastatur ist ein Clickpad

  4. Kollaborationsserver

    Owncloud 10 verbessert Gruppen- und Gästenutzung

  5. Panoramafreiheit

    Aidas Kussmund darf im Internet veröffentlicht werden

  6. id Software

    Nächste id Tech setzt massiv auf FP16-Berechnungen

  7. Broadcom-Sicherheitslücken

    Samsung schützt Nutzer nicht vor WLAN-Angriffen

  8. Star Citizen

    Transparenz im All

  9. Hikey 960

    Huawei bringt Entwicklerboard mit Mate-9-Chip

  10. Samsung

    Chip-Sparte bringt Gewinnanstieg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

  1. Re: Weis nicht...

    bobb | 20:37

  2. Odroid XU4 ist nur $60 und ~60% so schnell

    FeepingCreature | 20:36

  3. Re: Ich find's einfach unfassbar...

    sg-1 | 20:35

  4. Re: Das ist ja nahezu ein Leichtgewicht, . . .

    neocron | 20:34

  5. Re: [x] Featureupgrades zurückstellen

    ibecf | 20:33


  1. 20:24

  2. 18:00

  3. 18:00

  4. 17:42

  5. 17:23

  6. 16:33

  7. 16:05

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel