Abo
  • Services:
Anzeige
IOS-Apps werden mittlerweile schneller für Apples App Store zugelassen.
IOS-Apps werden mittlerweile schneller für Apples App Store zugelassen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

App Store: Zeitraum für Zulassungen von iOS-Apps verkürzt sich

IOS-Apps werden mittlerweile schneller für Apples App Store zugelassen.
IOS-Apps werden mittlerweile schneller für Apples App Store zugelassen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

So kurz waren die Prüfzeiträume bei Apple für neue Apps und Udpates im App Store schon lange nicht mehr: Aktuell müssen Entwickler nur noch weniger als zwei Tage warten, bis ihre Software zugelassen wird. Hintergrund könnten erhoffte Mehreinnahmen sein.

Aktuell liegt der Zulassungzeitraum für bei Apple eingereichte Software für den App Store bei unter zwei Tagen. Das ist aus Daten ersichtlich, die die Internetseite Appreviewtimes.com sammelt. Demnach müssen iOS-Entwickler aktuell durchschnittlich 1,62 Tage warten, bis ihre neue App oder ein Update im App Store erscheint.

Anzeige

Zeitraum in den vergangenen Monaten stark verkürzt

Dies ist weitaus weniger als bisher: In der Mitte des Jahres 2015 lag der Zeitraum noch bei über zehn Tagen, bis zum Ende des Jahres pendelte sich der Wert auf ungefähr sechs Tage ein. Im Januar 2016 stieg die Zulassungszeit den Aufzeichnungen zufolge kurzzeitig auf über 14 Tage.

Das bedeutet zum einen, dass Entwickler schneller neue Apps in den App Store bringen können. Zum anderen sinkt dadurch die Zeit, die Updates benötigen, um beim Nutzer anzukommen - was im Zweifel die Sicherheit erhöhen kann.

Apple könnte sich höheren Umsatz versprechen

Als Grund für die schnellere Bearbeitung vermutet Bloomberg ein gesteigertes Interesse Apples, Umsätze durch Apps zu generieren. Hintergrund könnte die ins Stocken geratene weltweite Nachfrage nach Smartphones sein, die mittlerweile auch Apple spürt. Durch ein schneller verfügbares App-Angebot mit schnelleren Updates könnte Apple versuchen, hier etwas gegenzusteuern. Auch der Zeitraum für Zulassungen von Mac-Anwendungen hat sich seit Anfang des Jahres verkürzt.

Die Daten von Appreviewdata.com bilden allerdings eher eine Tendenz ab als einen verlässlichen Wert. Das liegt an der Art der Messung: Die Aufzeichnungen basieren auf Meldungen von Entwicklern, die ihre Wartezeiten übermitteln.


eye home zur Startseite
stiGGG 13. Mai 2016

Die Begründung, die ihr da herbei philosophiert finde ich dann doch etwas weird. Denke...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. oput GmbH, Ulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. 1,29€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  3. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  4. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  5. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  6. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  7. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  8. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  9. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  10. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Noch nie einen Fahrer gehabt der eine Karte...

    Dwalinn | 14:51

  2. Re: Habe noch nie verstanden...

    Teebecher | 14:49

  3. Re: Wieso nicht als SSD-HDD?

    Eheran | 14:46

  4. Re: Egal ob 1 oder 10gbit die Datenmenge bleibt...

    manu26 | 14:42

  5. Re: Die Forderungen der Auto-Lobby sind so absurd...

    thinksimple | 14:30


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel