App Store: Apple soll die eigenen Files-App in Suchen bevorzugt haben

Schon vor einigen Jahren wurde Apple verdächtigt, Suchen zu eigenen Gunsten zu ändern. Der Boost der Files-App sei hingegen ein Fehler.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple findet keine Ruhe im Streit mit Epic Games.
Apple findet keine Ruhe im Streit mit Epic Games. (Bild: Apple/Montage: Golem.de)

Im Zuge des Rechtsstreits zwischen Epic Games und dem Konzern Apple sind einige E-Mail-Listen veröffentlicht worden. Diese warfen unter anderem die Frage auf, ob Apple einige Applikationen aus dem eigenen Haus in Suchergebnissen absichtlich vor Wettbewerbsprodukten präsentiere. Im Falle der Files-App ist dies wohl besonders offensichtlich gewesen. Das Unternehmen habe die Files-App noch weit vor Dropbox gestellt. Die Alternative sei teilweise nicht einmal auf der gleichen Seite aufgetaucht.

Stellenmarkt
  1. Agiler Inhouse Java Softwerker (m/w/d)
    PROSOZ Herten GmbH, Herten
  2. Informatiker/ICT-Techniker (m/w/d)
    Europäische Schule München, Neuperlach
Detailsuche

"Wir entfernen den manuellen Boost und Suchergebnisse sollte jetzt relevanter sein", gibt Debankur Naskar, Chef der Appsuche bei Apple zu. Das Unternehmen wurde wohl diesbezüglich von Epic-CEO Tim Sweeney konfrontiert, schreibt das Magazin The Verge. Laut einer der Publikation vorliegenden E-Mail von 2018 sei der App-Boost für eine vergangene WWDC-Konferenz aktiviert worden, um relevanter zu erscheinen. App-Store-Leiter Matt Fischer selbst hielt den Boost offenbar schon damals für eine schlechte Idee und wollte ihn entfernen lassen.

Dropbox als Keyword in Metadaten platziert

Aktuell ist Apple wohl anderer Meinung, denn die Darstellung in der offengelegten E-Mail sei so nicht ganz korrekt. Die Files-App habe das Keyword Dropbox in ihren Metadaten integriert. Dadurch sei sie automatisch höher platziert worden, als der Wettbewerber. "Wir haben unsere Apps nicht gegenüber Wettbewerbern manuell bevorteilt", sagte Apple in einer Stellungnahme an The Verge.

Allerdings hat Apple wohl schon einmal den eigenen Suchalgorithmus angepasst, um Anschuldigungen durch das Wall Street Journal und die New York Times zu entgehen. Einen einzelnen Entwickler habe es dafür gebraucht, so die New York Times in einem Bericht vom Juli 2019. Damals war nicht nur eine App unter dem Verdacht, von Apple bevorzugt zu werden, sondern ein ganzes Sortiment an Apple-Produkten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CDU-Sicherheitslücke
Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit

Dass eine Person, die verantwortungsvoll eine Sicherheitslücke gemeldet hat, dafür juristischen Ärger bekommt, ist fatal und schadet der IT-Sicherheit.
Ein IMHO von Hanno Böck

CDU-Sicherheitslücke: Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit
Artikel
  1. Kritik der Community: Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab
    Kritik der Community
    Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab

    In einem Youtube-Video verteidigt Microsoft die Bedingungen von Windows 11. Die Community ist außer sich, Kommentare werden geblockt.

  2. Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
    Connect-App  
    CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

    Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

  3. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.

Trollversteher 14. Jun 2021 / Themenstart

Microsoft hatte damals unter den Desktop-Betriebssystemen aber auch ein Quasi-Monopol...

Atraides 13. Jun 2021 / Themenstart

Da fängt es doch schon an. Was ist die Files.app? Mit freundlichen Grüßen M. Bähr

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /