Abo
  • Services:

App-Store: Apple repariert noch einmal OS X Snow Leopard

Apple hat für OS X 10.6 alias Snow Leopard noch einmal ein Update veröffentlicht. So ist sichergestellt, dass Anwender über das altgediente Betriebssystem noch Apps aus dem Mac App Store nutzen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein letztes Update für Snow Leopard
Ein letztes Update für Snow Leopard (Bild: Dingopup/CC BY-SA 2.0)

Eines von Apples wichtigen Intermediate-Zertifikaten wird Mitte Februar 2016 ungültig, deshalb braucht Snow Leopard OS X 10.6 noch einmal ein Update. Nur so können Anwender weiter Apps aus dem Mac App Store herunterladen und nutzen. Das gab Apple schon im Dezember 2015 bekannt. Auch App-Entwickler, die nach Mitte Februar 2016 Updates für Apple-Programme (iOS, OS X und tvOS) veröffentlichen, müssen das neue Zertifikat nutzen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  2. Landeshauptstadt München, München

Das Update für OS X 10.6, das mittlerweile rund sechs Jahre alt ist, steht über den Mac App Store zum Download bereit. Mit 3,5 MByte dürfte es eines der kleinsten Updates für OS X sein, das jemals erschienen ist. Wer will, kann das Update auch manuell herunterladen.

Der Mac App Store wurde mit einem Update von Mac OS X 10.6 im Jahr 2011 eröffnet. Mittlerweile ist der Store allerdings unter anderem wegen schlechter Vermarktungsmöglichkeiten in die Kritik geraten. Einige App-Entwickler kehrten ihm daraufhin den Rücken und bieten ihre Software wieder auf traditionellen Kanälen an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 66,00€
  2. 76,99€
  3. 29,99€ statt 59,99€
  4. 68,44€

slead 29. Jan 2016

also das ist jetzt recht spezifisch was du da tag täglich machst (zumindest für mich...

Bigfoo29 29. Jan 2016

Sieht man sich diese Situation an, bedeutet das, dass man Leute zukünftig nach Belieben...


Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


      •  /