Abo
  • Services:
Anzeige
Messaging ohne App-Grenzen - Google arbeitet daran.
Messaging ohne App-Grenzen - Google arbeitet daran. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

App Preview Messaging: Android soll Messenger-Nachrichten ohne App empfangen können

Messaging ohne App-Grenzen - Google arbeitet daran.
Messaging ohne App-Grenzen - Google arbeitet daran. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google plant offenbar eine neue Android-Funktion, mit der Nutzer Messenger-Nachrichten empfangen und beantworten können, ohne die jeweilige App installiert zu haben. Bei der immer unübersichtlicher werdenden Messenger-Auswahl wäre dies eine praktische Sache.

Google hat auf seinen Entwicklerseiten ein neues Projekt vorgestellt, das die Kommunikation zwischen Nutzern mit unterschiedlichen Messenger-Apps stark vereinfachen könnte. Das sogenannte App Preview Messaging ermöglicht es, von einem bestimmten Messenger geschickte Nachrichten lesen zu können, obwohl die jeweilige App auf dem eigenen Smartphone nicht installiert ist.

Anzeige
  • So stellt sich Google App Preview Messaging vor. (Bild: Google)
So stellt sich Google App Preview Messaging vor. (Bild: Google)

Erhält ein Nutzer beispielsweise eine Whatsapp-Nachricht, hat Whatsapp aber nicht installiert, soll die Nachricht dank App Preview Messaging dennoch angezeigt werden. Screenshots zufolge sollen Empfänger auch direkt antworten können. Ein Link zur Messenger-App wird in der Nachricht auch angezeigt.

Soll mit jedem Telefonnummernkontakt funktionieren

Google zufolge sollen Nutzer über ihre Messaging-App an jeden Kontakt mit Telefonnummer eine Nachricht schreiben können, wenn beide Android-Geräte nutzen. Diese Aussage widerspricht dem Schaubild, das Google mitveröffentlicht hat: Hier wird als Ausgangspunkt auch iOS genannt.

Nutzer sollen den Empfang von Nachrichten fremder Messenger-Apps auch in den Google-Einstellungen abstellen können. Ob dem Versender der Nachricht das dann aber auch angezeigt wird, lässt Google offen.

Instant Apps könnten technischen Hintergrund bilden

Ebenfalls offen bleibt der technische Hintergrund. Denkbar ist, dass die Funktion auf den auf der Google I/O 2016 vorgestellten Instant Apps basiert. Hier können Nutzer auf Teile von Apps zugreifen, ohne diese installieren zu müssen - beispielsweise Hotelbuchungsportale oder News-Apps.

Google will App Preview Messaging im Rahmen eines Early-Access-Programms zusammen mit ausgewählten Partnern entwickeln. Später im Laufe der Entwicklung soll das Programm ausgeweitet werden. Wann die Funktion für Consumer verfügbar sein wird, ist aktuell noch nicht absehbar.


eye home zur Startseite
cybertucx 26. Sep 2016

Nope, läuft über die Play Services.

Thaodan 26. Sep 2016

das sie unendlich Messenger schreiben und dann immer wieder verwerfen. Erst Google Talk...

daarkside 26. Sep 2016

Um nichts anderes geht es.

IceFoxX 26. Sep 2016

Wenns nur auf diese ebenso bezogen wäre...sollte man merken das die nur von WA, Telegram...

Mixermachine 26. Sep 2016

Für die ersten Messages sollte das noch halbwegs klar gehen (meistens sowieso nur Hallo...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Dresden
  2. Daimler AG, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom

  2. SecurityWatchScam ID

    T-Mobile blockiert Spam-Anrufe

  3. AT&T

    USA bauen Millionen Glasfaserverbindungen

  4. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  5. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  6. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  7. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  8. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  9. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  10. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  2. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC
  3. Facebook & Co Bis zu 50 Millionen Euro Geldbuße für Hasskommentare

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

  1. Definitiv nichts mehr von Samsung kaufen!

    TechnikSchaaf | 15:11

  2. Re: Ist eine im Internet verbreitetete Sendung...

    Berner Rösti | 15:05

  3. Re: Ich finde das ausnahmsweise gut

    Bassa | 15:04

  4. Re: inb4 Diskussion

    bombinho | 15:02

  5. Re: GOTY

    dEEkAy | 15:00


  1. 14:32

  2. 14:16

  3. 13:00

  4. 15:20

  5. 14:13

  6. 12:52

  7. 12:39

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel