• IT-Karriere:
  • Services:

App-Entwicklung: Google veröffentlicht Beta von Android Studio 3.2

Nach der Ankündigung auf der I/O 2018 hat Google eine erste Betaversion des neuen Android Studio 3.2 vorgestellt. Diese unterstützt zahlreiche neue Hilfsmittel, wie etwa Android Jetpack, Android App Bundle und den Energy Profiler, die neue Apps effizienter machen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Version von Android Studio bietet einige interessante Funktionen.
Die neue Version von Android Studio bietet einige interessante Funktionen. (Bild: Google)

Google hat die erste Betaversion der Android-Entwicklungssoftware Android Studio 3.2 veröffentlicht. Diese hatte das Unternehmen auf seiner Entwicklerkonferenz I/O 2018 angekündigt; bisher war nur eine Vorschau über den Canary-Kanal verfügbar.

Stellenmarkt
  1. ADAC IT Service GmbH, München
  2. company bike solutions GmbH, München

Android Studio 3.2 beinhaltet einige der ebenfalls auf der I/O 2018 vorgestellten neuen Funktionen für die Software, mit der Android-Apps noch effizienter programmiert werden können. So bietet das neue Veröffentlichungsformat App Bundle beispielsweise die Möglichkeit, kleinere, auf bestimmte Geräte zugeschnittene APKs zu erstellen.

Emulator Snapshots nehmen Apps im aktuellen Zustand auf

Ebenfalls während der Programmierung hilfreich sind die Emulator Snapshots: Mit diesen können Entwickler in jedem Zustand einer emulierten App eine Momentaufnahme anfertigen. Diese kann im Nachhinein wieder abgespielt werden, sodass Programmierer schnell zu bestimmten Zuständen einer Anwendung zurückkehren können.

Der Energy Profiler simuliert während der Programmierung den Einfluss, den die App auf den Energiehaushalt des Android-Gerätes hat. So können beispielsweise der Leistungsbedarf der Systemkomponenten sowie Hintergrundprozesse simuliert werden.

Golem Akademie
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler
    31. Mai - 1. Juni 2021, online
  2. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    17./18. Juni 2021, online
Weitere IT-Trainings

Ebenfalls Teil von Android Studio 3.2 ist Android Jetpack. Mit dieser Sammlung von Libraries, Hilfsmitteln und Anleitungen soll es für Programmierer einfacher sein, schnell eine neue App zu programmieren. Gleichzeitig sollen sich die Entwickler dank der vorgefertigten Ressourcen besser auf die wesentlichen Inhalte ihrer App konzentrieren können.

Betaversion kann parallel zur Standardversion von Android Studio verwendet werden

Die Betaversion von Android Studio 3.2 kann auf einer speziellen Download-Seite heruntergeladen werden. Wer die sich nicht nur auf die möglicherweise nicht komplett stabile Beta verlassen will, kann auch die Standardversion von Android Studio parallel laufen lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 413,10€ (mit Rabattcode "PRAKTISCH" - Bestpreis)
  2. 96,90€ (inkl. Rabattgutschein - Bestpreis)
  3. (u. a. Microsoft 365 Family 1 Jahr für 76,90€, Braun Stabmixer MQ 7045X für 99,90€)
  4. (u. a. Akku-Heckenschere für 99,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Hochdruckreiniger für...

TurbinenBewunderer 24. Jun 2018

Wieso nicht? Aber ja, stimmt schon. In meinen Augen sind PWA's halt noch in den...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /