Cross-Platform Lösungen sind alle nicht nativ, oder?

Hier kann man nicht pauschal mit einem klaren Ja oder Nein antworten. Aber nehmen wir als Beispiel die Lösung von Microsoft. Das 2011 gegründete Xamarin und 2016 von Microsoft übernommene Unternehmen erlaubt erst einmal grundsätzlich auch die Entwicklung von zwei separaten Apps für Android und iOS.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator / User Support (m/w/d)
    Mainsite GmbH & Co. KG, Erlenbach
  2. Software Testmanager (m/w/d)
    SICK AG, Waldkirch
Detailsuche

Der klassische Ansatz vereinheitlicht die Programmiersprache durch die einheitliche Verwendung von C#. Trotzdem bleiben vor allem die Oberfläche und die Navigation erst einmal getrennt.

Dabei sind die verwendeten Controls in der Oberfläche an die nativen Original-Controls gebunden. Ein iOS-Button in Xamarin sieht so aus und verhält sich so wie ein iOS-Button, der von Swift angesteuert wird. Ebenso ist ein Label in Xamarin.Android wie ein Label, das von Kotlin bzw. Java angesprochen wird. Auch für die eher systemnahe Programmierung kann das ganz normale native API der jeweiligen Plattform vollumfänglich genutzt werden.

Richtig Cross-Platform wurde es eigentlich erst mit der Einführung von Xamarin.Forms 2014, das schnell populär wurde. Hier arbeitet man mit einer abstrakten Oberflächen-Beschreibungssprache namens XAML, mit der man ein Control wie einen Button mit seinen Eigenschaften definieren kann.

Golem Karrierewelt
  1. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.06.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein solches Control wird dann mittels eines Default Renderer in das entsprechende native Control umgesetzt. Mit dem neuen, noch in der Entwicklung befindlichen Nachfolger .Net MAUI ist dies auf sogenannte Handler geändert worden, die noch flexibler sind.

So ist dieser Ansatz weiterhin nativ mit einer vereinheitlichenden Abstraktionsebene. Das hat Vor- und Nachteile. Trotzdem bleibt jederzeit die Möglichkeit für Entwickler, eine Ebene tiefer zu gehen und wieder direkt mit dem nativen Control zu arbeiten und das native API anzusprechen.

Cross-Plattform-Apps mit Xamarin.Forms entwickeln: Mit C# für Android und iOS programmieren

Cross-Platform Lösungen, die sehr webbasiert sind, arbeiten ähnlich, andere sind weiter weg von der nativen Ebene.

Flutter macht es anders

Einen ganz anderen Ansatz verfolgt die relativ neue Cross-Platform-Lösung von Google. In Flutter werden in keiner Abstraktionsebene native Controls gebunden, sondern man zeichnet auf einem 2D Canvas die Controls selbst. Dazu wird die in C/C++ geschriebene 2D Grafikbibliothek Skia für das schnelle Zeichnen verwendet.

Neben den bereits genannten Vorteilen bei der Verwendung von bestehendem Code für beide Plattformen gibt es noch weitere Aspekte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 App-Entwicklung: Cross-Platform oder nativ programmieren?Vorteile einer Cross-Platform-Umsetzung 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


MathildeBuxton 04. Mai 2022

Ja, das ist in der Tat ein strittiger Punkt, man kann hier nicht pauschal mit einem...

MathildeBuxton 04. Mai 2022

Das ist ein sehr interessanter Artikel

christian_k 03. Mär 2022

"Develop once , deploy anywhere' wurde inzwischen wie oft versprochen? Hat es (ehrlich...

JensM 02. Mär 2022

Bei den guten CrossPlatform Apps die Du suchst, erkennst Du es eben nicht leicht oder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud Cam
Amazon macht eigene Überwachungskamera unbrauchbar

Eine fünf Jahre alte Überwachungskamera wird noch dieses Jahr von Amazon außer Betrieb genommen. Kunden erhalten Ersatz, der vielen aber nichts nützt.

Cloud Cam: Amazon macht eigene Überwachungskamera unbrauchbar
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Spezieller Smartphone-Tarif für Flüchtlinge aus der Ukraine
    Deutsche Telekom
    Spezieller Smartphone-Tarif für Flüchtlinge aus der Ukraine

    Wenn Flüchtlinge aus der Ukraine eine kostenlose SIM-Karte der Deutschen Telekom nutzen, können sie bald in den neuen Tarif wechseln.

  2. 30 Jahre Alone in the Dark: Als der Horror filmreif wurde
    30 Jahre Alone in the Dark
    Als der Horror filmreif wurde

    Alone in the Dark feiert Geburtstag. Das Horrorspiel war ein Meilenstein bei der filmreifen Inszenierung von Games. Wie spielt es sich heute?
    Von Andreas Altenheimer

  3. Update-Installation dauert: Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben
    Update-Installation dauert
    Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben

    Es gibt ein Update, um die Zahlungsstörungen mit Giro- oder Kreditkarte zu beseitigen. Die Verteilung des Updates braucht aber noch Zeit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (ASUS VG30VQL1A QHD/200 Hz 329€ statt 399,90€ im Vergleich) • Apple iPhone 12 128 GB 669€ statt 699€ im Vergleich• Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ statt 158,90€ im Vergleich) [Werbung]
    •  /