Abo
  • Services:
Anzeige
ICE mit Hotspot
ICE mit Hotspot (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

App: Fahrgäste der Bahn sollen Funklöcher melden

ICE mit Hotspot
ICE mit Hotspot (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die Deutsche Bahn will die Mobilfunkbetreiber unter Druck setzen, ihre Netze besser auszubauen. Fahrgäste sollen Funklöcher melden, damit die "Netzbetreiber aktiv werden".

Anzeige

Die Deutsche Bahn bittet ihre Kunden, mit einer App in den Mobilfunknetzen der Betreiber nach Funklöchern zu suchen. Das geht aus einem Beitrag in Mobil, dem Kundenmagazin der Bahn, hervor.

Darin heißt es: "Entlang der deutschen Bahnstrecken gibt es immer noch Funklöcher in den Netzen von Telekom, Vodafone, O2 und anderen. Mit der App DB Netzradar startet die DB eine Netzvermessung per 'Crowdsourcing': Wer mitmacht, liefert wertvolle Informationen über die Qualität des Onlinesignals an der Strecke. Und trägt dazu bei, dass die Netzbetreiber aktiv werden und den Empfang verbessern. Machen Sie mit!" Die App DB Netzradar wird für Android und iOS angeboten. Eine Version für Windows könnte im kommenden Jahr folgen, gibt die Bahn an.

Bandbreitenbedarf in Zügen gestiegen

Aus informierten Kreisen hatte Golem.de erfahren, dass die Telekom derzeit die Technik entlang der Strecke aufwendig erneuern lässt.

Telekom-Sprecher Markus Jodl sagte Golem.de: "Der Bandbreitenbedarf in den Zügen ist in den vergangenen Jahren sprunghaft angestiegen. Die bestehende In-Train-Zugarchitektur stößt an ihre Grenzen. Ein Wechsel der Hard- und Software ist deshalb nötig."

Bereits heute laufe ein Großteil der Versorgung bei der Zug-Landverbindung über LTE und werde auch in Zukunft am gesamten ICE-Streckennetz weiter ausgerollt, erklärte Jodl. Um dem steigenden Bedarf an Bandbreite gerecht zu werden, müssten in Peak-Zeiten die Mobilfunknetze in einem Multi-Provider-Modell gebündelt werden.

Die Wirtschaftswoche hatte berichtet, dass Bahn und die Telekom, Vodafone und Telefónica sich darauf verständigt hätten, die Leistung der Sende- und Empfangsmasten entlang der ICE-Strecken zu erhöhen.


eye home zur Startseite
Endwickler 09. Okt 2015

Wenn sie ein Funkloch gefunden haben, dann bauen sie in dessen Zentrum mit der App eine...

chithanh 09. Okt 2015

Zum Verhältnis der Personenkilometer Straße/Schiene gibt es einschlägige Statistiken, die...

Lemo 08. Okt 2015

McDonalds ist kein Tischservicerestaurant, das weiß man ja schon davor und ist bei...

Lemo 08. Okt 2015

Es gibt gar keine andere Möglichkeit, auch WiMax braucht Masten bzw. Anlagen...

chithanh 08. Okt 2015

Ja, und? Die Tatsache, dass es bei uns ein Kartell und kein Monopol ist, macht für die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit
  2. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin, Edemissen
  3. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  4. CAL Consult GmbH, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 55,99€
  2. 35,00€ (nur für Prime-Mitglieder)
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Wannacry? Linux lacht :)

    ArcherV | 04:13

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    ArcherV | 04:10

  3. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ve2000 | 03:26

  4. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    __destruct() | 03:26

  5. Re: Wirklich nicht umweltfreundlich?

    Onkel Ho | 03:25


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel