• IT-Karriere:
  • Services:

App als Schlüssel: Tesla führt Carsharing-Funktion ein

Tesla erlaubt es Elektroautonutzern, ihre Fahrzeuge auch für Dritte freizuschalten. Deren Smartphone dient als Schlüssel.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model 3
Tesla Model 3 (Bild: Tesla)

Tesla hat eine neue Funktion eingeführt, die die gemeinsame Nutzung der Elektroautos mit anderen Menschen vereinfachen soll. Der Besitzer schaltet sie dazu einfach in seinem Kundenkonto unter Angabe ihres Namens und ihrer E-Mail-Adresse frei.

Tesla-Freigabe per App

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Eschborn, Düsseldorf
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Tesla-Besitzer können nun dabei verschiedenen Fahrern gleichzeitig Zugang gewähren. Die neuen Fahrer erhalten eine E-Mail mit dem Hinweis auf die Tesla-App, die es für iOS und Android gibt. Diese dient als Schlüssel zum Fahrzeug.

Bisher ist die neue Funktion nach einem Bericht von Electrek nur für Tesla-Besitzer in den USA verfügbar; wann die internationale Freischaltung erfolgt, ist nicht bekannt. Beschränkungen kann der Tesla-Eigentümer noch nicht vornehmen - was aber durchaus sinnvoll wäre. So wäre wünschenswert, beispielsweise die Fahrleistungen bei Fahranfängern herunterzusetzen oder bestimmte Einstellungen am Fahrzeug zu deaktivieren.

Teslas sollen zu Robotaxis werden

Tesla-Chef Elon Musk hat wiederholt angekündigt, dass die Tesla-Modelle in absehbarer Zukunft vollautonom ohne Fahrer unterwegs sein können. Das erhöhe den Wert eines Autos um das Fünffache, sagte Musk vor einem Jahr im Juni 2019. Die Fahrzeughalter könnten dann ihre Fahrzeuge als autonome Taxis vermieten und damit Geld verdienen.

Vorhandene Innenraumkamera soll Robotaxi-Nutzer überwachen

Die neue Verleihfunktion ist dabei nur ein Baustein, die Kamera im Model 3 zur Überwachung des Innenraums, die derzeit deaktiviert ist, wäre ein weiterer Baustein. Damit soll Vandalismus verhindert werden, wenn Teslas autonom unterwegs sind, teilte Musk über Twitter mit. Die Kamera ist hinter einer Sichtblende oberhalb des Innenspiegels verborgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

Fernando-05 21. Jun 2020

Sollte 100 Prozent autonomes Fahren möglich sein, so kann sich jeder den Wagen zukommen...

Oh je 10. Jun 2020

Wer ist der Zweite?

tovi 10. Jun 2020

Der Sharing Dienst ist hauptsächlich für die Zeit gedacht in der Fahrzeuge autonom...

max030 10. Jun 2020

Ich kann meinen xc 40 über die App problemlos sharen, überwachen und es kostet gar...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
    •  /