Abo
  • Services:
Anzeige
Air Stylus
Air Stylus (Bild: Avatron)

App: Air Stylus macht aus dem iPad ein Grafiktablett

Avatron hat mit Air Stylus eine App für Apples iPad vorgestellt, die den Computerbildschirm auf das Display des Tablets erweitert. Zusammen mit einem druckempfindlichen Stift kann das iPad dann als Grafiktablett verwendet werden - unter anderem mit Photoshop und Aperture.

Anzeige

Grafiktablets sind kein preiswertes Vergnügen, wenn ihre Fläche größer ist als eine Postkarte. Soll man gar auf dem Bild zeichnen können, gehen die Preise in den vierstelligen Bereich. Wer nur einmal ausprobieren will, ob ihm die Arbeit mit einem solchen Eingabegerät zusagt, kann mit der App Air Stylus von Avatron das iPad umfunktionieren. Auf dem Mac muss eine Host-Anwendung installiert werden, damit das Zusammenspiel funktioniert. Beide Geräte müssen zudem im gleichen WLAN sein.

Ein Stift ist nicht unbedingt erforderlich, doch besonders viel Spaß macht es natürlich nicht, mit dem Finger zu malen. Perfekt ist ein druckempfindlicher Stift, dessen Signale von der App verstanden und an den Rechner weitergeleitet werden. So kann die Strichbreite mit leichten Druckänderungen beeinflusst werden. Unterstützt werden unter anderem die Bildbearbeitungsprogramme Adobe Photoshop, Pixelmator und Apple Aperture. Unterstützt werden die Stifte Adonit Jot Touch 4, Wacom Intuos Creative Stylus und der Pogo Connect.

Avatron hatte mit Air Display bereits eine App entwickelt, die das iPad zum Zweitbildschirm für Desktoprechner macht.

Air Stylus ist nur mit dem iPad ab Version 3 kompatibel und erfordert aktuell mindestens OS X 10.7, wobei der Hersteller laut der Website Dpreview an einer Windows-Unterstützung arbeitet und die App auch für Android-Tablets auf den Markt bringen will.

Mit rund 18 Euro ist Air Stylus nicht preiswert, doch bevor sich der Interessent ein Grafiktablet für mehrere Hundert Euro beschafft, ist es unter Umständen vernünftig, erst einmal mit der iPad-Version zu experimentieren.


eye home zur Startseite
ThadMiller 24. Jun 2014

Zeichnen auf dem Pad mit Blick auf den Monitor setzt natürlich eine niedrige Latenz...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Berlin
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut
  3. Daimler AG, Germersheim
  4. kubus IT GbR, Dresden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand
  2. 117,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Cyberangriff auf Bundestag

    BSI beschwichtigt und warnt vor schädlichen Werbebannern

  2. Equal Rating Innovation Challenge

    Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  3. Firmenstrategie

    Intel ernennt Strategiechefin und gründet AI-Gruppe

  4. APFS unter iOS 10.3 im Test

    Schneller suchen und ein bisschen schneller booten

  5. Starship Technologies

    Domino's liefert in Hamburg Pizza per Roboter aus

  6. Telekom Stream On

    Gratis-Flatrate für Musik- und Videostreaming geplant

  7. Nachhaltiglkeit

    Industrie 4.0 ist bisher kein Fortschritt

  8. Firaxis Games

    Civilization 6 kämpft mit Update schlauer

  9. Microsoft Office

    Excel-Dokumente gemeinsam bearbeiten und autospeichern

  10. Grafikkarte

    AMDs Radeon RX 580 nutzt einen 8-Pol-Stromanschluss



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen
Vikings im Kurztest
Tiefgekühlt kämpfen
  1. Future Unfolding im Test Adventure allein im Wald
  2. Nier Automata im Test Stilvolle Action mit Überraschungen
  3. Nioh im Test Brutal schwierige Samurai-Action

WLAN-Störerhaftung: Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
WLAN-Störerhaftung
Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
  1. Telia Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben
  2. Die Woche im Video Dumme Handys, kernige Prozessoren und Zeldaaaaaaaaaa!
  3. Störerhaftung Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

  1. Re: Der Totale Witz

    Eisboer | 14:36

  2. Re: Wie bei der Musik...

    Dino13 | 14:36

  3. Re: Was zu erwarten war...

    Kondratieff | 14:36

  4. Re: Schade. Anime Tipps?

    Umaru | 14:35

  5. Mitgefühl Fehlanzeige

    AstraNueva | 14:35


  1. 13:59

  2. 12:45

  3. 12:30

  4. 12:09

  5. 12:04

  6. 11:56

  7. 11:46

  8. 11:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel