Abo
  • Services:
Anzeige
Referenzplattform mit Apollo Lake
Referenzplattform mit Apollo Lake (Bild: Intel)

Apollo Lake: Intels nächster Atom-Chip erscheint als Celeron und Pentium

Referenzplattform mit Apollo Lake
Referenzplattform mit Apollo Lake (Bild: Intel)

Das könnte es gewesen sein: Die nächste Atom-Prozessor-Generation heißt nicht mehr Atom. Die unter dem Codenamen Apollo Lake laufende nächste Generation wird zumindest im Desktop-Segment rein mit Celeron- und Pentium-Nomenklatur veröffentlicht.

Intel hat in einer Product Change Notification die ersten Celeron- und Pentium-Modelle gelistet, die auf den Apollo Lake genannten Systems-on-a-Chip basieren. So heißt die nächste Generation von Atom-Prozessoren, wenngleich Intel diese Bezeichnung für die neuen SoCs im Desktop-Bereich nicht mehr nutzt. Im Mobile-Segment, genauer für Smartphones, hat der Hersteller seine Atom-Ambitionen bereits eingestellt. Es gilt abzuwarten, wie die für Tablets gedachten Apollo Lake heißen werden - vermutlich weiterhin Atom.

Die als Pentium J4205 und N4200 sowie Celeron J3355, J3455, N3450 und N3350 aufgeführten Chips sind jedenfalls für günstige All-in-One-Systeme und Komplett-PCs ausgelegt; gefertigt wurden sie im B0-Stepping. Sie basieren auf zwei oder vier Goldmont-Prozessorkernen, die verglichen mit der aktuellen Airmont-Technik die Leistung pro Takt um 30 Prozent steigern sollen. An den Frequenzen ändert sich verglichen mit der aktuellen Braswell-Generation wenig, wie gehabt erreichen die Chips Taktraten im mittleren 2-GHz-Bereich.

Anzeige

Apollo Lake vs. Stoney Ridge

Intel investiert das durch das 14FF- statt 22FF-Verfahren gewonnene thermische Budget in die Grafikeinheit. Die nutzt 18 statt 16 Ausführungsblöcke und läuft je nach Modell mit bis zu 750 statt 600 MHz. Durch die Gen9- anstelle der Gen8-Architektur und schnelleren LPDDR4-Speicher fällt die Leistungsdifferenz größer aus, als es die blanken Zahlen aussagen. Wichtig für Embedded-Systeme: Mit DDR3 unterstützt Apollo Lake auch ECC.

Die neuen Celeron und Pentium positioniert Intel gegen AMDs Stoney Ridge: Die erreichen ersten Benchmarks zufolge eine ähnliche CPU- und eine höhere GPU-Geschwindigkeit, hinzu kommen modernere Anschlüsse wie HDMI 2.0 für 4K60Hz und mehr hardwarebeschleunigte Videocodecs.


eye home zur Startseite
Moe479 09. Jun 2016

das kommt stark darauf an, was man in jahren möchte ... da diese systeme eh schon...

kernash 08. Jun 2016

Ich wollte eigentlich diesen Monat meinen in die Jahre gekommenen Datenbank-Server (Atom...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 20,42€ (ohne Prime/unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Vergleichspreis ab 40€
  2. (u. a. Acer Liquid Z6 Plus für 149€)
  3. 239,35€

Folgen Sie uns
       


  1. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  2. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  3. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  4. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  5. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  6. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  7. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  8. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  9. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  10. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Mithrandir | 13:21

  2. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    tomatentee | 13:19

  3. Re: endlich diese Farce beenden - alle...

    Zockmock | 13:19

  4. Re: Alte Hardware

    thunderbird487 | 13:02

  5. Re: Also müssen Clienten gepatched werden, nicht...

    strik0r | 13:00


  1. 13:27

  2. 11:25

  3. 17:14

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 13:05

  7. 11:59

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel