Abo
  • Services:
Anzeige
NUC6CAYH
NUC6CAYH (Bild: Intel)

Apollo Lake: Intel bringt neue NUC-Mini-PCs mit Atom-Antrieb

NUC6CAYH
NUC6CAYH (Bild: Intel)

Mehr Anschlüsse und mit vorinstalliertem Speicher sowie SSD: Intels neue NUCs mit der Atom-Generation namens Apollo Lake unterstützen unter anderem HDMI 2.0 und Toslink. Eine Barebone-Variante für Selbstbauer gibt es ebenfalls.

Intel hat indirekt neue NUCs vorgestellt, also weitere Modelle seiner Mini-PC-Serie. Offiziell gelistet sind die kommenden Next Units of Computing zwar noch nicht, die entsprechende Supportseite mit allen Informationen hingegen schon. In den nächsten Wochen dürften die kleinen Rechner daher im Handel auftauchen, der Codename der Systeme lautet Arches Canyon und die Typenbezeichnungen NUC6CAYH sowie NUC6CAYS.

Anzeige

Die Basis beider Varianten bildet ein Mainboard mit aufgelötetem Celeron J3455, einem Atom-Chip der Apollo-Lake-Generation. Er weist vier Goldmont-Kerne mit 1,5 bis 2,3 GHz und einer Gen9-Grafikeinheit auf, die nominelle Verlustleistung beträgt 10 Watt. Beide NUCs unterstützen zwei DDR3L-1866-Speichermodule in SO-DIMM-Bauweise und eine 2,5-Zoll-Festplatte oder -SSD mit bis zu 9,5 mm Höhe. Bei der NUC6CAYS genannten Variante ist ein 2-GByte-DDR3L-1600-Modul bereits eingebaut, hinzu kommen 32 GByte Flash-Speicher (in Form einer eMMC) mit einem vorinstallierten Windows 10 Home x64.

  • NUC6CAY, Front (Bild: Intel)
  • NUC6CAY, Rückseite (Bild: Intel)
NUC6CAY, Front (Bild: Intel)

Gute Ausstattung auf engem Raum

Beide NUCs messen 111 x 111 x 51 mm und weisen ein externes Netzteil auf. An der Front befinden sich zwei USB-3.0-Typ-A-Ports, einer davon mit Schnellladefunktion, ein kombinierter Kopfhörer-/Mikrofon-Anschluss, ein Infrarotsensor und der beleuchtete Power-Knopf. Seitlich hat Intel eine Öse für ein Kensington-Schloss und einen SD-Kartenleser verbaut.

Auf der Rückseite gibt es zwei weitere USB-3.0-Typ-A-Ports, Mini-Toslink-Audio, zwei Mikrofone für Sprachassistenten wie Cortana, einen VGA-Port, Gigabit-Ethernet von Realtek und einen HDMI-2.0-Ausgang, der intern per Displayport-Converter-Chip umgesetzt wird. Bluetooth 4.2 und ac-1x1-WLAN stellt eine vorinstallierte 3168-NIC von Intel als M.2-2230-Kärtchen bereit.

Ein konkretes Verfügbarkeitsdatum und Preise für die beiden Arches-Canyon-NUCs liegen uns nicht vor. Den Pinnacle-Canyon-Vorgänger NUC5CPYH mit zwei Kernen gibt es ab 130 Euro, die Quadcore-Variante NUC5PPYH kostet knapp 170 Euro. Beide sind Barebones ohne RAM und HDD/SSD.

Nachtrag vom 11. Dezember 2016, 13:03 Uhr

Mittlerweile listet Intel die Arches Canyon wie den NUC6CAYH.


eye home zur Startseite
wasdeeh 07. Dez 2016

http://www.intel.com/content/dam/support/us/en/documents/boardsandkits...

Onkel Ho 07. Dez 2016

Der Grund wird sein, dass viele im Office Betrieb eingesetzt werden. Die ganzen LEDs für...

Niaxa 06. Dez 2016

Und?

Beldion 06. Dez 2016

Ja sollte, aber Apollo Lake ist nicht Kaby Lake. Die Frage ist eher ob das jemand mal...

Blackhazard 06. Dez 2016

http://geizhals.de/intel-nuc-kit-nuc6cayh-arches-canyon-boxnuc6cayh-a1545554.html



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  2. CBC ComputerBusinessCenter GmbH, Frankfurt am Main
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. UGW Communication GmbH, Wiesbaden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,37€
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, Assasins Creed Origins 40,19€, For Honor 19,79€, Watch...
  3. 79,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  2. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  3. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  4. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  5. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  6. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  7. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  8. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing

  9. FTTH

    Gewerbegebiete in Hannover und Potsdam bekommen Glasfaser

  10. Streaming

    Microsoft Store wird auf Mixer eingebunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Interessante Fragen bleiben unbeantwortet

    Faksimile | 18:02

  2. Re: Wozu etwas lesen, um das man eh nicht...

    Eisklaue | 18:01

  3. Re: Belarus

    pumok | 18:00

  4. Re: Wie weiss man, ob da jez gut ist¿

    ms (Golem.de) | 18:00

  5. Re: Relevant für IoT, Notfalldienste...

    Bogggler | 17:59


  1. 17:48

  2. 16:29

  3. 16:01

  4. 15:30

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:02

  8. 13:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel