Abo
  • Services:
Anzeige
Apollo 8: die Erde aus dem Mondorbit fotografiert
Apollo 8: die Erde aus dem Mondorbit fotografiert (Bild: Nasa)

Apollo 8: Weihnachten im Mondorbit

Apollo 8: die Erde aus dem Mondorbit fotografiert
Apollo 8: die Erde aus dem Mondorbit fotografiert (Bild: Nasa)

Heiligabend 1968 erreichten die ersten Menschen den Mond. Eine strapaziöse Reise mit Belohnung: dem Anblick der Erde, wie sie über dem Mond aufgeht. Und einem besonderen Moment, als die Astronauten zu Weihnachten die Genesis aus der Bibel vorlesen - live im Radio für die Zuhörer auf der Erde.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Es gibt viele Wege, zu dem Ort zu gelangen, an dem man Weihnachten verbringen will. Ich sitze zum Beispiel in einem Zug und werde auf dem Weg nach Hause sanft durchgeschüttelt. Etwas unruhiger war da die Reise von Frank Borman, James Lovell und William Anders im Jahr 1968. Ihnen war ein ganz besonderes Ziel für ihr Weihnachtsfest ausgesucht worden, und durchgeschüttelt wurden sie auf dem Weg dorthin auch. Nur sanft war es wirklich nicht.

Anzeige

Als auf der Erde der Kalte Krieg dem Höhepunkt zustrebte, der Vietnamkrieg immer brutaler wurde und die Studentenbewegungen auf der ganzen Welt demonstrierten, konnten diese drei Menschen das alles zurücklassen. Sie befanden sich auf dem Weg zum Mond. Ursprünglich war Apollo 8 gar nicht als Reise zum Mond vorgesehen. Es sollte eine Trockenübung werden, genauso wie es im gleichen Jahr schon Apollo 7 gewesen war. Den Ausflug bis zum Mond hatten die Astronauten den Verzögerungen bei der Entwicklung des Mondlandemoduls zu verdanken.

Man hatte ein Raumschiff und wollte es benutzen

Denn als klarwurde, dass Apollo 8 das Landemodul nicht bei einem Flug in den Erdorbit testen könnte, wurde die Mission umgeplant. Denn man hatte ein Raumschiff und wollte es benutzen. Also flog man zum Mond. Auf die Reise geschickt wurde nur das Kommandomodul, also das eigentliche Apollo-Raumschiff, mit dem die Astronauten in den Orbit und wieder auf die Erde zurück fliegen konnten.

Der Start war am 21. Dezember 1968. Da der Flug zum Mond drei Tage dauert, sollte das Raumschiff Heiligabend dort ankommen. Der Reisekomfort war allerdings eingeschränkt, auch wenn es schon ein Fortschritt war im Vergleich zu der duschkabinengroßen Gemini-Kapsel, in der Astronauten teilweise zwei Wochen verbringen mussten.

Raumkrankheit und Übermüdung

Dass die Enge der alten Kapseln allerdings auch ihre Vorteile gehabt hatte, stellten die drei Männer bald fest. Borman bekam als Erster die Weltraumkrankheit heftig zu spüren. Denn mit der Möglichkeit, sich zu bewegen, wurde der Kreislauf stärker belastet. Außerdem kam mit der körperlichen Bewegung der Gleichgewichtssinn stärker in Konflikt mit der Umwelt.

Bormans Leben im Raumanzug entwickelte auf dem Weg zum Mond eine Tendenz zum Unschönen, die auch Auswirkungen auf seine Kollegen hatte. Dazu kam der Schlafmangel. Denn während Borman außer Gefecht gesetzt war, mussten die anderen beiden einen Teil seiner Aufgaben übernehmen. Noch dazu ist es nicht leicht, in einem Raumschiff Schlaf zu finden, da es eine lärmende Maschine ist - Lovell und Anders gelang es oft nur mit Schlaftabletten.

Nach einigen Tagen bemerkte Borman, der ausgerechnet seiner Raumkrankheit zu verdanken hatte, dass er am meisten Schlaf bekommen hatte, dass die Crew immer mehr Fehler machte und Anweisungen teilweise erst nach einigen Wiederholungen verstand. Dank der fehlenden Schwerkraft konnte sich die Besatzung zwar noch locker auf den Beinen halten, aber geradeaus denken konnte sie nicht mehr. In den folgenden Missionen wurde der Schlaf deswegen besser geplant und reglementiert.

Und die Erde sieht zu 

eye home zur Startseite
ibsi 26. Dez 2015

Ernsthafte Frage... was für ein Teleskop braucht man dafür? Ein richtig großes? Wenn ja...

elf 25. Dez 2015

Hey, don't take this picture, ist not scheduled! Herrlicher Humor.

borg 24. Dez 2015

Frohe und Gesegnete Weihnachten 2015 https://www.youtube.com/watch?v=vcEzQuNSp1o https...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FILIADATA GmbH, Karlsruhe (Home-Office)
  2. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  4. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Also so eine art Amerikanischer IS Verschnitt...

    SanderK | 21:21

  2. Re: Akito Thunder 2 + Macbook

    Mixermachine | 21:13

  3. Re: Spulenfiepen!?

    strike | 21:10

  4. Re: Für was verwendet man den noch im Jahr 2017?

    GenXRoad | 21:05

  5. Hey, nicht nur rumheulen

    KlugKacka | 21:00


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel