Apollo 11: Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum

Auf Kickstarter finanzieren die Uhrenmacher von Xeric die Apollo 11 Automatic Watch. Diese Uhr soll den 50. Jahrestag der Mondlandung feiern und ist in Kooperation mit der US-Raumfahrtbehörde Nasa entstanden. Das Produkt ist erst einmal auf 1.969 Stück limitiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Uhr soll an die ISS erinnern.
Die Uhr soll an die ISS erinnern. (Bild: Xeric)

Zum fünfzigsten Jahrestag der Apollo-11-Weltraummission und der ersten Landung auf dem Mond finanziert der Uhrenmacher Xeric die Apollo 11 Automatic Watch auf Kickstarter. Dabei handelt es sich um eine Uhr mit wahlweise Quarz- oder Automatikgetriebe, die in Zusammenarbeit mit der Weltraumbehörde Nasa entsteht. Das Projektziel ist mit 437.000 Euro bereits erfüllt. Derzeit gibt es 1.766 Unterstützer. Die Kampagne läuft noch 18 Tage.

Stellenmarkt
  1. Berufseinstieg als Projektmanager (m/w/d) im Bereich Steuergerätentwicklung
    Bertrandt Technologie GmbH, Mönsheim
  2. Systemingenieur (m/w/d) Leistungselektronik / Simulation
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Bühl
Detailsuche

Die Jubiläumsuhr basiert auf der Trappist-1, die nach dem 2017 entdeckten Exoplanetensystem benannt wurde. Das Watchface soll an das Observationsfenster auf der internationalen Raumstation erinnern. Die lumineszierende Rückplatte zeigt die Sternenkonstellation, auf der Trappist-1 zu erkennen ist. Die Uhrenzeiger selbst sollen Planeten darstellen, die sich um das Zentrum drehen. Diese sind ebenfalls mit gasgefüllten Tritiumröhrchen illuminiert.

Keine Taucheruhr

Die Automatikversion des Produktes hat ein japanisches Uhrwerk vom Typ Myota 8250 integriert. Die Leistungsreserve beträgt 42 Stunden. Die Uhr ist für fünf Atmosphärendrücke Wasserdichtheit ausgelegt. Das bedeutet, sie ist nur an der Wasseroberfläche und beim Schwimmen tragbar. Schnorcheln und Tauchen ist damit nicht ratsam.

  • NASA 50th Anniversary Apollo 11 Automatic Watch (Bild: Xeric)
  • NASA 50th Anniversary Apollo 11 Automatic Watch (Bild: Xeric)
  • NASA 50th Anniversary Apollo 11 Automatic Watch (Bild: Xeric)
  • NASA 50th Anniversary Apollo 11 Automatic Watch (Bild: Xeric)
NASA 50th Anniversary Apollo 11 Automatic Watch (Bild: Xeric)

Die Trappist-1 Apollo 11 Edition kostet in der Quarz-Version 150 Euro und ist auf 1.969 Stück, 1969 war das Jahr der Mondlandung, limitiert. Die Early-Bird-Versionen sind nahezu ausverkauft. Auch von der Automatikuhr gibt es 1.969 Stück für jeweils 266 Euro. Der Versand soll weltweit möglich sein. Es scheint, als würde es diese Uhr nach der Kampagne auch im generellen Sortiment des Herstellers geben. Die Kampagne selbst läuft noch bis zum 9. August 2019.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dreamtide11 23. Jul 2019

Kann sein :) Dann hats mich bestimmt schon 5 Jahre gekostet. Ich hab so ein Ding hier...

Ach 22. Jul 2019

Hey sachte! Die Unterhaltung hat sich doch gestern bereits geklärt. Weißt du, das haben...

bummelbär 22. Jul 2019

Macht nix. Gibt schon über 1.000 Leute die das Geld einer inoffiziellen Uhr hinterher...

M.P. 21. Jul 2019

Mal gucken, ob er auch auf "Staatsexamen" anspricht - lässt man da die ersten fünf...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pico Neo 3 Link im Test
Günstig wie Metas Quest 2 und ohne Facebook-Zwang

Nahezu identische Hardware ohne Facebook: Das Pico Neo 3 Link ist für VR-Neulinge, die jedoch auf Bytedance' Ökosystem wetten müssen.
Ein Test von Achim Fehrenbach

Pico Neo 3 Link im Test: Günstig wie Metas Quest 2 und ohne Facebook-Zwang
Artikel
  1. Action: EA plant Battlefield-7-Kampagne - und provoziert Solospieler
    Action
    EA plant Battlefield-7-Kampagne - und provoziert Solospieler

    Mit einem Tweet bringt EA die Fans von Solokampagnen gegen sich auf - und sucht gleichzeitig einen Designer für das nächste Battlefield.

  2. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

  3. Rockstar Games: Viele Details zu GTA 6 geleakt - oder gefälscht
    Rockstar Games
    Viele Details zu GTA 6 geleakt - oder gefälscht

    Ein gangbasierter Onlinemodus, drei spielbare Charaktere in der Kampagne: Ein möglicher Leak zu GTA 6 sorgt für Diskussionen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€, Be Quiet Silent Tower 159,90€) • iPhone SE (2022) günstig wie nie: 481,41€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /