Abo
  • Services:

APO-Summicron-M: Leica baut Objektiv aus den 50ern nach

Leica hat eine Spezialversion des Objektivs APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH. angekündigt, das zum 50. Jubiläum der The International Leica Society (LHSA) erscheint. Das Objektiv erinnert an das Summicron 1:2/50 von 1954, enthält aber modernste Technik.

Artikel veröffentlicht am ,
APO-Summicron-M LHSA
APO-Summicron-M LHSA (Bild: Leica)

Zum Jubiläum der The International Leica Society im Jahr 2018 verkauft Leica eine Sonderedition des Objektivs APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH.. Dieses erinnert optisch an das Summicron 1:2/50 von 1954, wobei das nicht für die optischen Werte gilt. Diese entsprechen heutigen Standards. Der Tubus aus Messing ist wahlweise schwarz lackiert oder silbern verchromt. Auch die separate Gegenlichtblende und der Objektivdeckel sind aus Messing gefertigt.

  • Leica APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH. LHSA (Bild: Leica)
  • Leica APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH. LHSA (Bild: Leica)
  • Leica APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH. LHSA (Bild: Leica)
  • Leica APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH. LHSA (Bild: Leica)
Leica APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH. LHSA (Bild: Leica)

Die LHSA Sonderedition des APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH. ist auf 500 Exemplare limitiert, davon sind 300 schwarz lackiert und 200 silbern verchromt. Beide Versionen sind ab 4. Dezember 2017 für 9.100 Euro erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer, NZXT H700i Gehäuse, HP Notebook)
  2. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  3. ab 119,99€
  4. 263,99€

ArcherV 02. Dez 2017

Einen optischen Mehrwert sieht man in 95% bei solch teuren Objektiven eh nicht, völlig...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /