Abo
  • IT-Karriere:

Apache-Lizenz 2.0: OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

Der geplante Lizenzwechsel von OpenSSL kommt langsam voran. Das Projekt kündigt auch erste Konsequenzen für Code an, dessen Urheber dem Wechsel nicht zustimmen. Der Code wird entfernt und künftig reimplementiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Lizenzwechsel von OpenSSL hat erwartbare Konsequenzen.
Der Lizenzwechsel von OpenSSL hat erwartbare Konsequenzen. (Bild: OpenSSL)

Im Frühjahr dieses Jahres kündigte das OpenSSL-Projekt an, seine Lizenz auf die Apache-Lizenz 2.0 umstellen zu wollen. Dieser Plan sowie der Umgang mit der eigentlichen Ankündigung führte zu teils heftiger Kritik vor allem von OpenBSD-Entwicklern. Das OpenSSL-Projekt kündigt nun erste Konsequenzen aus der strikten Ablehnung an.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin Tiergarten

In einem Blogeintrag des Teams heißt es, dass rund 40 Prozent aller Autoren bisher auf die Anfrage zu einem Lizenzwechsel reagiert hätten. Der Code derer, die den Wechsel explizit ablehnen, habe keinen besonders großen Umfang, da es sich nur um wenige Personen handele. Um den Rechten und Wünschen dieser Urheber zu entsprechen, werde der betroffene Code außerdem entfernt.

Der hiervon bisher größte betroffene Teil umfasse die sogenannte Cryptodev Engine. Damit kann OpenSSL über Schnittstellen letztlich auf Hardwarefunktionen zugreifen, die bestimmte Bestandteile der Verschlüsselungsroutinen beschleunigen können. Die Engine sei in der Entwicklungsversion von OpenSSL bereits entfernt worden. Künftig, so heißt es in der Ankündigung, solle zumindest eine entsprechende Alternative für Linux und FreeBSD reimplementiert werden.

Für den Part der Reimplementierung ruft das Team auch die größere Community zur Mitarbeit auf. Da OpenSSL nach dem Heartbleed-Desaster aber von der Core Infrastructure Initiative (CII) der Linux Foundation finanziell unterstützt wird und sich einige Unternehmen inzwischen aktiv an der Pflege und Entwicklung von OpenSSL beteiligen, sollte dies aber kein allzu großes Problem mehr für das Projekt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-79%) 12,50€
  3. 4,99€
  4. 4,31€

Seitan-Sushi-Fan 23. Aug 2017

Bei wissenschaftlichen Arbeiten gibt man dann aber trotzdem die Quelle an und gibt zu...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Test

Das Xperia 1 eignet sich dank seines breiten OLED-Displays hervorragend zum Filmeschauen. Im Test zeigt Sonys neues Smartphone aber noch weitere Stärken.

Sony Xperia 1 - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

    •  /