Abo
  • Services:

Apache-Lizenz 2.0: OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

Der geplante Lizenzwechsel von OpenSSL kommt langsam voran. Das Projekt kündigt auch erste Konsequenzen für Code an, dessen Urheber dem Wechsel nicht zustimmen. Der Code wird entfernt und künftig reimplementiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Lizenzwechsel von OpenSSL hat erwartbare Konsequenzen.
Der Lizenzwechsel von OpenSSL hat erwartbare Konsequenzen. (Bild: OpenSSL)

Im Frühjahr dieses Jahres kündigte das OpenSSL-Projekt an, seine Lizenz auf die Apache-Lizenz 2.0 umstellen zu wollen. Dieser Plan sowie der Umgang mit der eigentlichen Ankündigung führte zu teils heftiger Kritik vor allem von OpenBSD-Entwicklern. Das OpenSSL-Projekt kündigt nun erste Konsequenzen aus der strikten Ablehnung an.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg

In einem Blogeintrag des Teams heißt es, dass rund 40 Prozent aller Autoren bisher auf die Anfrage zu einem Lizenzwechsel reagiert hätten. Der Code derer, die den Wechsel explizit ablehnen, habe keinen besonders großen Umfang, da es sich nur um wenige Personen handele. Um den Rechten und Wünschen dieser Urheber zu entsprechen, werde der betroffene Code außerdem entfernt.

Der hiervon bisher größte betroffene Teil umfasse die sogenannte Cryptodev Engine. Damit kann OpenSSL über Schnittstellen letztlich auf Hardwarefunktionen zugreifen, die bestimmte Bestandteile der Verschlüsselungsroutinen beschleunigen können. Die Engine sei in der Entwicklungsversion von OpenSSL bereits entfernt worden. Künftig, so heißt es in der Ankündigung, solle zumindest eine entsprechende Alternative für Linux und FreeBSD reimplementiert werden.

Für den Part der Reimplementierung ruft das Team auch die größere Community zur Mitarbeit auf. Da OpenSSL nach dem Heartbleed-Desaster aber von der Core Infrastructure Initiative (CII) der Linux Foundation finanziell unterstützt wird und sich einige Unternehmen inzwischen aktiv an der Pflege und Entwicklung von OpenSSL beteiligen, sollte dies aber kein allzu großes Problem mehr für das Projekt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

Seitan-Sushi-Fan 23. Aug 2017

Bei wissenschaftlichen Arbeiten gibt man dann aber trotzdem die Quelle an und gibt zu...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /