Abo
  • IT-Karriere:

Apache Drill: Riesige Datenmengen werden schneller verarbeitet

Mit Drill soll die Abfrage und Analyse riesiger Datenmengen beschleunigt werden. Drill soll ein Incubator-Projekt der ASF werden und basiert auf dem Konzept des Google-Werkzeugs Dremel, welches das Unternehmen intern einsetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Drill soll als Incubator-Projekt entwickelt werden.
Drill soll als Incubator-Projekt entwickelt werden. (Bild: Apache Software Foundation)

Zur Verwaltung riesiger Datenmengen nutzen viele Unternehmen Apache Hadoop, zur Analyse der Daten wird dann meist Mapreduce verwendet. Die Analyse ist jedoch bei bestimmten Anwendungen schlicht zu langsam, weshalb Google intern die Eigenentwicklung Dremel nutzt. Drill erweitert das frei zugängliche Dremel-Konzept leicht und soll zunächst als Incubator-Projekt der Apache-Foundation entwickelt werden.

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden
  2. Interhyp Gruppe, München

Zusätzlich zu den SQL-ähnlichen Sprachen, die Dremel und Google Bigquery nutzen, soll Drill weitere Abfragesprachen unterstützen, etwa jene, die in MongoDB verwendet wird. Ebenso soll Drill mit mehr Datenformaten umgehen können als Dremel. Insbesondere sollen sowohl spalten- als auch zeilenbasierte Formate unterstützt werden. Als Quellen für die Daten wird zunächst Hadoop eingesetzt.

Die ersten Arbeiten an der Implementierung stammen von dem Hadoop-Distributor Mapr. Mit der Übergabe des Quellcodes an die Apache-Sofware-Foundation sollen eine größere Entwicklercommunity und Synergien mit den Hadoop-Entwicklern entstehen.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Drill in das Incubator-Projekt der Apache-Software-Foundation aufgenommen wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,94€
  2. (-75%) 3,75€
  3. 1,72€

Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /