Abo
  • Services:
Anzeige
Das Aorus X3 Plus
Das Aorus X3 Plus (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Aorus X3 Plus: 14-Zoll-Gaming-Notebook mit GTX 870M bei unter 2 Kilogramm

Das Aorus X3 Plus
Das Aorus X3 Plus (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Aorus hat das X3 Plus vorgestellt und Golem.de hat es kurz ausprobiert. Das 14-Zoll-Notebook wiegt nur 1,87 Kilogramm und ist dennoch mit einem Haswell-Quadcore sowie einer flotten Geforce GTX 870M ausgestattet. Das Display löst mit 3.200 x 1.800 Pixeln auf.

Die Gigabyte-Tochter Aorus ist auf Gaming-Notebooks spezialisiert und bringt im dritten Quartal 2014 ein 14-Zoll-Gerät in den Handel, das sogar ein wenig flotter rechnet als Razers New Blade. Das Aorus X3 Plus bietet die gleiche Display-Auflösung von 3.200 x 1.800 Pixeln, also Quad High Definition Plus (QHD+). HD+ meint 1.600 x 900 Pixel, weswegen diese Auflösung interpoliert auf QHD+ erfreulich gut klappt: Ein Bildpunkt wird auf vier native skaliert.

Anzeige
  • Aorus X3 Plus (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Aorus X3 Plus (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Aorus X3 Plus (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Aorus X3 Plus (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Aorus X3 Plus (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
Aorus X3 Plus (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Egal ob 900p oder 1800p: Das Aorus X3 Plus kombiniert den Haswell-Quadcore-Prozessor Core i7-4710HQ mit Nvidias Geforce GTX 870M, damit ist es etwas schneller als Razers New Blade mit seinem 4702HQ und gleicher Grafikeinheit. Die Geforce GTX 870M entspricht mit 1.344 Shadereinheiten bei 941 MHz sowie dem 192-Bit-Interface mit 2,5 GHz grob einer Geforce GTX 660 Ti.

Mit dieser Hardware laufen praktisch alle aktuellen Spiele in 1.600 x 900 Pixeln flüssig, bei Verzicht auf Multisample-Kantenglättung sind je nach Titel (beispielsweise Battlefield 4) ein paar Details über 30 fps auch mit 3.200 x 1.800 Bildpunkten kein Problem. Praktisch: Die GTX 870M ist mit satten 6 GByte Videospeicher ausgestattet, auch Wolfenstein The New Order füllt diesen nicht.

Aorus verbaut weiterhin 16 GByte DDR3L-1600-Speicher, zwei 256-GByte-SSDs im M.2-Format, einen Killer-LAN-Chip, ac-WLAN, einen Kartenleser, einen HDMI- sowie einen Mini-Displayport, eine optional beleuchtete Tastatur und vier USB-Anschlüsse.

Das X3 Plus misst 330 x 267 x 23 Millimeter und wiegt 1,87 Kilogramm. Das Gaming-Notebook soll mit der beschriebenen Ausstattung inklusive vorinstalliertem Windows 8.1 x64 im dritten Quartal 2014 für 2.000 Euro in Deutschland verkauft werden.


eye home zur Startseite
neocron 11. Jun 2014

seit wann wird der Preis eines Laptops nur von der Grafikkarte bestimmt? was ist das...

neocron 11. Jun 2014

aha, wie genau ist dies denn kontraproduktiv? wenn es in der aufloesung fluessig...

Juge 11. Jun 2014

Portreplikatoren. Vernünftige.

neocron 10. Jun 2014

Das Razer hat ja keine Pentile Matrix soweit ich das mitbekommen habe, gilt das auch bei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. Qioptiq Photonics GmbH & Co. KG, Feldkirchen
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€, Syberia 3 14,80€)
  2. 19,99€ - Release 19.10.
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  2. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  3. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  4. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  5. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  6. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  7. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger

  8. Seniorenhandys im Test

    Alter, sind die unpraktisch!

  9. PixelNN

    Mit Machine Learning unscharfe Bilder erkennbar machen

  10. Mobilfunk

    O2 in bayerischer Gemeinde seit 18 Tagen gestört



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Gut so! Ein PKW von 2 Tonnen Gewicht ist...

    ArcherV | 17:08

  2. Firewatch

    truuba | 17:08

  3. Re: Für mich nicht nachvollziehbar

    sniner | 17:04

  4. Re: Ddr3200 möglich?

    ArcherV | 17:02

  5. Re: Breitbandatlas & Afd hochburgen

    Tuxgamer12 | 17:00


  1. 17:19

  2. 17:00

  3. 16:26

  4. 15:31

  5. 13:28

  6. 13:17

  7. 12:25

  8. 12:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel