Abo
  • IT-Karriere:

Aorus X3 Plus: 14-Zoll-Gaming-Notebook mit GTX 870M bei unter 2 Kilogramm

Aorus hat das X3 Plus vorgestellt und Golem.de hat es kurz ausprobiert. Das 14-Zoll-Notebook wiegt nur 1,87 Kilogramm und ist dennoch mit einem Haswell-Quadcore sowie einer flotten Geforce GTX 870M ausgestattet. Das Display löst mit 3.200 x 1.800 Pixeln auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Aorus X3 Plus
Das Aorus X3 Plus (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Die Gigabyte-Tochter Aorus ist auf Gaming-Notebooks spezialisiert und bringt im dritten Quartal 2014 ein 14-Zoll-Gerät in den Handel, das sogar ein wenig flotter rechnet als Razers New Blade. Das Aorus X3 Plus bietet die gleiche Display-Auflösung von 3.200 x 1.800 Pixeln, also Quad High Definition Plus (QHD+). HD+ meint 1.600 x 900 Pixel, weswegen diese Auflösung interpoliert auf QHD+ erfreulich gut klappt: Ein Bildpunkt wird auf vier native skaliert.

  • Aorus X3 Plus (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Aorus X3 Plus (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Aorus X3 Plus (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Aorus X3 Plus (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Aorus X3 Plus (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
Aorus X3 Plus (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. bib International College, Paderborn
  2. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg

Egal ob 900p oder 1800p: Das Aorus X3 Plus kombiniert den Haswell-Quadcore-Prozessor Core i7-4710HQ mit Nvidias Geforce GTX 870M, damit ist es etwas schneller als Razers New Blade mit seinem 4702HQ und gleicher Grafikeinheit. Die Geforce GTX 870M entspricht mit 1.344 Shadereinheiten bei 941 MHz sowie dem 192-Bit-Interface mit 2,5 GHz grob einer Geforce GTX 660 Ti.

Mit dieser Hardware laufen praktisch alle aktuellen Spiele in 1.600 x 900 Pixeln flüssig, bei Verzicht auf Multisample-Kantenglättung sind je nach Titel (beispielsweise Battlefield 4) ein paar Details über 30 fps auch mit 3.200 x 1.800 Bildpunkten kein Problem. Praktisch: Die GTX 870M ist mit satten 6 GByte Videospeicher ausgestattet, auch Wolfenstein The New Order füllt diesen nicht.

Aorus verbaut weiterhin 16 GByte DDR3L-1600-Speicher, zwei 256-GByte-SSDs im M.2-Format, einen Killer-LAN-Chip, ac-WLAN, einen Kartenleser, einen HDMI- sowie einen Mini-Displayport, eine optional beleuchtete Tastatur und vier USB-Anschlüsse.

Das X3 Plus misst 330 x 267 x 23 Millimeter und wiegt 1,87 Kilogramm. Das Gaming-Notebook soll mit der beschriebenen Ausstattung inklusive vorinstalliertem Windows 8.1 x64 im dritten Quartal 2014 für 2.000 Euro in Deutschland verkauft werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,00€ (Bestpreis! Zzgl. Versand od. Abholung im Markt)
  2. 336,31€
  3. 119,99€
  4. 111,09€

neocron 11. Jun 2014

seit wann wird der Preis eines Laptops nur von der Grafikkarte bestimmt? was ist das...

neocron 11. Jun 2014

aha, wie genau ist dies denn kontraproduktiv? wenn es in der aufloesung fluessig...

Juge 11. Jun 2014

Portreplikatoren. Vernünftige.

neocron 10. Jun 2014

Das Razer hat ja keine Pentile Matrix soweit ich das mitbekommen habe, gilt das auch bei...


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
    Razer Blade 15 Advanced im Test
    Treffen der Generationen

    Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
    2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

      •  /