Abo
  • Services:

Aomedia: Apple unterstützt freien Videocodec AV1

Ohne große Ankündigung wird Apple als Mitglied der Alliance for Open Media (Aomedia) geführt. Damit ist das Unternehmen der wohl letzte wichtige Unterstützer für den freien Videocodec AV1.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein künftiges Apple TV unterstützt vielleicht auch AV1.
Ein künftiges Apple TV unterstützt vielleicht auch AV1. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Durch eine eher unscheinbare Änderung der Webseite und ohne weitere Ankündigung wird das Unternehmen Apple nun als Mitglied des Leitungsgremiums der Alliance for Open Media geführt. Das Industriekonsortium Aomedia arbeitet an dem neuen Videocodec AV1, der als Standard für das Web frei verfügbar sein soll und langfristig als Alternative zu dem MPEG-Format HEVC alias H.265 eingesetzt werden könnte.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg

Auf die Änderung hingewiesen hat zuerst das US-Magazin Cnet, auf eine entsprechende Anfrage des Magazins hin wollte sich Apple wie üblich aber nicht äußern. Die Videospezialisten von Bitmovin, die sich ebenfalls in der Aomedia engagieren, bezeichnen den Schritt als überraschend aber auch sehr wichtig. Immerhin sei dies eine wichtige Auszeichnung für die Aomedia und den Codec AV1 sowie ein "ein starkes Signal, dass AV1 zu einem ausgereiften Codec wird und eine echte Alternative zu HEVC und den Standardgruppen MPEG und VCEG darstellt".

Der langjährige Firefox-Entwickler und ehemalige Mozilla-Angestellte Robert O'Callahan schreibt in einem Kommentar auf seinem Blog dazu, dass "der Kampf um nicht Patent-behaftete Media-Codecs fast gewonnen" sei. O'Callahan bezieht sich in seiner Einschätzung als Vergleich unter anderem auf den längst standardisierten und mittlerweile sehr weit verbreiteten Audiocodec Opus.

In der Aomedia vertreten sind Softwareunternehmen wie Cisco, Google, Microsoft und Mozilla sowie die Hardwarehersteller AMD, ARM, Broadcom, Intel, Nvidia, Realtek und Verisilicon ebenso wie die großen Streaminganbieter Amazon, Netflix oder auch Hulu. Als letzter großer Unterstützer fehlte in dieser Liste noch Apple, das mit seinem Angebot aus Hardware, Betriebssystem, Browser und Streaminglösungen einen beachtlichen Marktanteil besitzt und bisher HEVC alias H.265 unterstützt hat.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. 164,90€ + Versand

1e3ste4 09. Jan 2018

Oder Apple könnte einfach Matroska unterstützen. Das WebM-Format hat sich Google ja nur...

Panzergerd 09. Jan 2018

Wenn ich auf verwaschenes Bild stehe, installiere ich mir irgendein Transcoding...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /