Abo
  • Services:
Anzeige
Der von Jide und AOC entwickelte All-in-One-PC mit Remix OS
Der von Jide und AOC entwickelte All-in-One-PC mit Remix OS (Bild: Jide)

AOC: Erster All-in-One-PC mit Remix OS vorgestellt

Der von Jide und AOC entwickelte All-in-One-PC mit Remix OS
Der von Jide und AOC entwickelte All-in-One-PC mit Remix OS (Bild: Jide)

Der Hersteller von Remix OS, Jide, hat zusammen mit AOC einen All-in-One-PC vorgestellt, auf dem die Android-Desktop-Variante Remix OS läuft. Von der Ausstattung her dürfte sich der PC eher für alltägliche Anwendungen und weniger anspruchsvolle Spiele eignen.

Der chinesische Hersteller Jide hat einen All-in-One-PC (AiO-PC) vorgestellt, der mit der Android-Variante Remix OS in der Version 2.0 ausgeliefert werden soll. Remix OS ist eine Desktop-Version von Android, die besonders auf die Bedienung mit einer Maus und einer Tastatur zugeschnitten ist.

Anzeige

Der AiO-PC wurde zusammen mit dem Monitorhersteller AOC entwickelt. Das Display ist 23,8 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Der PC ist 9,9 mm dünn, am unteren Bereich ist das Gehäuse allerdings aufgrund der verbauten Technik ungefähr dreimal so dick.

  • Der von Jide und AOC entwickelte All-in-One-PC mit Remix OS (Bild: Jide)
  • Der von Jide und AOC entwickelte All-in-One-PC mit Remix OS (Bild: Jide)
  • Der von Jide und AOC entwickelte All-in-One-PC mit Remix OS (Bild: Jide)
  • Der von Jide und AOC entwickelte All-in-One-PC mit Remix OS (Bild: Jide)
Der von Jide und AOC entwickelte All-in-One-PC mit Remix OS (Bild: Jide)

Als SoC kommt ein 64-Bit-fähiger Amlogic S905 Quad-Core-Prozessor zum Einsatz, der auf 2 GHz getaktet ist. Der Chip ist verglichen mit aktuellen Top-Prozessoren im Mobile-Bereich nicht besonders leistungsstark. Als GPU wird eine Mali 450 verbaut.

Prozessorausstattung im Mittelklassebereich

Zusammen mit 2 GByte Arbeitsspeicher dürfte sich diese Ausstattung eher für alltägliche Anwendungen wie Browsen, Videos schauen oder E-Mails checken eignen. Auch weniger leistungsstarke Spiele müssten mit dem Remix-OS-Rechner möglich sein. Der interne Speicher ist wahlweise 16 oder 64 GByte groß. Dank insgesamt vier USB-Anschlüssen lassen sich allerdings externe Speichermedien anschließen.

Der AiO-PC mit Remix OS soll zunächst in China in den Handel kommen. Jide gibt als Veröffentlichungszeitraum den Sommer 2016 an. Wann und ob der Rechner auch in anderen Ländern erhältlich sein wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Jide zeigt den PC aktuell auf der CES Asia.


eye home zur Startseite
No Nonsense 12. Mai 2016

Ja, das geht. Sieh Dich auf dem http://freaktab.com/ Forum bzgl. der Risiken und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesdruckerei GmbH, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Berlin
  3. MedAdvisors GmbH über Academic Work Germany GmbH, Hamburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  2. 543,73€
  3. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 12:46

  2. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    ArcherV | 12:45

  3. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    ArcherV | 12:44

  4. Re: Realitätsflucht

    plutoniumsulfat | 12:42

  5. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    Evron | 12:25


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel