Anzeige: Zum smarten Auto dank Millionen Feedbacks

Daten sammeln, analysieren, Funktionen verbessern und implementieren: Mit der Big-Loop-Lösung von CARIAD werden Autos zu selbstlernenden Digital Devices. Wie die Entwickler damit neue und sichere Funktionen für die Kunden umsetzen - und welche Chancen das potenziellen Bewerbern bietet.

Sponsored Post von CARIAD - A VOLKSWAGEN GROUP COMPANY veröffentlicht am
Der Big Loop ist ein kontinuierlicher Zyklus zur Datenerfassung, -analyse und Aktualisierung der Fahrzeugsoftware.
Der Big Loop ist ein kontinuierlicher Zyklus zur Datenerfassung, -analyse und Aktualisierung der Fahrzeugsoftware. (Bild: CARIAD)

Die Automobilindustrie durchläuft derzeit einen enormen Wandel, in dessen Rahmen sich traditionelle Automobilhersteller zu Technologieunternehmen entwickeln. Das ermöglicht ihnen, Mobilität völlig neu zu denken. Denn die Fahrzeuge liefern als vernetztes Digital Device in Echtzeit Daten, mit denen sich Fahrfunktionen, Sicherheit und Komfort verbessern lassen. Über verschiedene Sensoren wie Kameras, Radar und Lidar nehmen Fahrzeuge ihre Umwelt wahr: Sie liefern Informationen über das Fahrzeug und seine Bauteile, die Fahrumgebung und die Straßenverhältnisse. Doch das reine Sammeln von Daten ist keine große Herausforderung. Die besteht darin, Daten zu verarbeiten und aus ihnen den maximalen Nutzen zu ziehen. CARIAD, das Softwareunternehmen des Volkswagen-Konzerns, löst diese Herausforderung mit dem Big Loop.

Was ist der Big Loop?

Der Big Loop ist ein End-to-End-System für die intelligente Datenerfassung im Fahrzeug. In einer datengesteuerten automatischen Feedbackschleife werden Daten gesammelt, ausgewertet und wieder ins Fahrzeug zurückgespeist. Zunächst identifiziert ein im geschützten Bereich des Fahrzeugs verankerter Hochleistungsrechner mit Hilfe von Deep-Learning-Modellen die wertvollen Daten aus einer Fülle von Informationen, die die Sensoren in ihrem konstanten Datenstrom liefern. Ein entscheidender Schritt, um etwa die Long-Tail-Problematik im automatisierten Fahren zu lösen. Künstliche Intelligenz kann im Big Loop automatisiert kritische und seltene Situationen (Corner Cases) erkennen. Diese selektierten Daten werden dann in die Volkswagen Automotive Cloud (VW.AC) übertragen - und dort den CARIAD-Entwicklern in Echtzeit zugänglich gemacht. Die verbesserten Systeme können anschließend in eine Shadow-Partition des Fahrzeugs gespielt werden. Dort lassen sie sich unter realen Fahrbedingungen testen, ohne die Sicherheit der Fahrer zu beeinträchtigen.

Mit dem Big-Loop-System ist CARIAD in der Lage, Echtzeitdaten aller Volkswagen-Fahrzeuge auf der Straße zu sammeln - bis 2030 werden dies 40 Millionen Fahrzeuge sein. Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können die Entwickler diese Daten analysieren, darauf aufbauend neue Funktionen und Dienste entwickeln und diese in Form von Over-the-Air-Updates in das Auto implementieren. Auch die Daten dieser neuen Funktionen werden gesammelt und analysiert. Und der Zyklus beginnt von Neuem - daher der Begriff Big Loop.

  • Over-the-Air-Updates ermöglichen nicht nur Sicherheitsaktualisierungen, sondern auch völlig neue Funktionen. (Bild: Volkswagen)
Over-the-Air-Updates ermöglichen nicht nur Sicherheitsaktualisierungen, sondern auch völlig neue Funktionen. (Bild: Volkswagen)

Was sind die Vorteile des Big Loop?

Dieser Ansatz hat zwei wesentliche Vorteile: Zum einen kann die datengesteuerte Feedbackschleife den Komfort für Fahrer deutlich erhöhen. Schließlich können die Entwickler erkennen, wie Kunden ihre Fahrzeuge und ihre Funktionen im Alltag auf der Straße tatsächlich nutzen. Diese können sie zielgerichtet verbessern, erweitern - und neue, innovative Lösungen anbieten. Vorausgesetzt, dass Kunden der Datenerfassung in ihrem Fahrzeug zu diesem Zweck zugestimmt haben.

Noch wichtiger: Der Big Loop und die kontinuierliche datengesteuerte Feedbackschleife ermöglichen eine konstante Verbesserung des Autos. Was einst als abgeschlossenes Produkt vom Band rollte, ist heute ein sich ständig verbesserndes, selbstlernendes Digital Device. Der Beginn der Produktion markierte bisher das Ende eines Entwicklungsprozesses. Jetzt leitet er gleichzeitig einen neuen Prozess ein. Auch hiervon profitieren Kunden und Entwickler gleichermaßen. Einerseits müssen Kunden beim Kauf nicht mehr kurzfristig und unveränderbar entscheiden, welche Funktionen sie in ihrem Auto haben wollen. Sie können diese Funktionen einfach Over-the-Air herunterladen und zu einem späteren Zeitpunkt im Lebenszyklus des Fahrzeugs installieren. Auf der anderen Seite können Entwickler nun auch über den Produktionsstart der Fahrzeuge hinaus die Software verbessern, aktualisieren und den Kunden neue Wow-Funktionen liefern. Die kontinuierliche Weiterentwicklung bietet ein enormes Potenzial und eine große Flexibilität, da sie die Grundlage für zukünftige Anwendungsfälle ist, die heute noch völlig unvorstellbar und unvorhersehbar sind.

Werde Teil der digitalen Transformation

CARIAD ist immer auf der Suche nach talentierten Softwareentwicklern und Ingenieuren, die die Ergebnisse ihrer Arbeit unmittelbar in den Fahrzeugen auf der Straße sehen wollen. Als Softwarehaus des Volkswagen-Konzerns entwickelt CARIAD Lösungen für eine der größten Fahrzeugflotten weltweit. Mit der Entwicklung von Lösungen wie dem Big Loop, die auf einer einheitlichen Softwareplattform für den gesamten Volkswagen-Konzern laufen werden, leisten Entwickler bei CARIAD einen entscheidenden Beitrag für das automatisierte und autonome Fahren. Das Unternehmen sucht Unterstützung in allen Bereichen, darunter Positionen wie:

logo
Über CARIAD

CARIAD ist ein Automobilsoftware-Unternehmen des Volkswagen-Konzerns, das eine einheitliche Plattform für alle Konzernmarken aufbaut. Diese umfasst eine skalierbare Architektur, ein Betriebssystem (VW.OS) und eine Automotive Cloud (VW.AC) sowie automatisierte Fahrfunktionen und Infotainment der nächsten Generation.

Was ist ein Sponsored Post?

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

    •  /