Anzeige: Web-Sicherheitslücken aufdecken und 20 Prozent sparen

Im Workshop der Golem Akademie lernen Entwickler, Sicherheitslücken zu erkennen und zu vermeiden. Es sind noch Restplätze verfügbar, die mit 20 Prozent Rabatt angeboten werden.

Sponsored Post von Golem Akademie veröffentlicht am
Anzeige: Web-Sicherheitslücken aufdecken und 20 Prozent sparen
(Bild: cottonbro, pexels.com)

Google zeigt Webentwicklern mittels eines Beispielcodes, wie der Mechanismus hinter dem spektakulären, seit 2018 bekannten Seitenkanalangriff Spectre funktioniert. Die Entwickler können den Proof-of-Concept mit verschiedenen Browsern, Betriebssystemen und Prozessorarchitekturen ausprobieren. Dadurch, soweit die Idee, lernen sie, den Angriff nachzuvollziehen und mögliche Verteidigungsstrategien zu entwickeln.

20 Prozent sparen - noch Restplätze vorhanden

Einen ähnlichen Ansatz verfolgt die Golem Akademie in ihrem Online-Kurs "IT-Sicherheit für Webentwickler", der am 31. Mai und 1. Juni stattfindet. Für den Kurs sind nur noch Restplätze vorhanden. Wer von den 20 Prozent Rabatt profitieren will, sollte sich zügig anmelden.

Um ein praktisches Verständnis für die Risiken häufiger Web-Sicherheitslücken zu erlangen, führen die Teilnehmer in dem Seminar konkrete Angriffe auf Web-Applikationen durch. Von Themen wie Cross-Site-Scripting (XSS) oder Cross-Site-Request-Forgery haben die meisten Webentwickler zwar schon gehört. Weniger bekannt ist, dass diese Fehler zu Lücken führen, die Angreifer ausnutzen können. Die Golem Akademie vermittelt diese Kenntnisse.

Unter der Leitung des erfahrenen IT-Sicherheitsexperten und Golem.de-Redakteurs Hanno Böck übernehmen Teilnehmer Webanwendungen per Cross-Site-Scripting. Daten werden per SQL-Injections exfiltriert und manipuliert. Bei fehlenden Sicherheitstokens wird ein Cross-Site-Request-Forgery-Angriff durchgeführt. Außerdem erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über HTTP-Security-Header und Datei-Leaks.

Sicherheitslücken vermeiden

Wer den Kurs absolviert hat, kann einschätzen, welche Risiken bestimmte Sicherheitslücken darstellen. Zudem verfügt er oder sie über Kenntnisse und Strategien, solche Lücken zu vermeiden.

Der Kurs richtet sich an Webentwickler, die noch keine tiefergehenden Kenntnisse in IT-Sicherheit haben. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein grundlegendes Verständnis von Javascript. Die Linux-Kommandozeile und SSH sollten sicher beherrscht werden. Die Schulung findet online per Videokonferenz statt. Nach Beendigung des Workshops gibt es für jeden eine Bescheinigung, das die erfolgreiche Kursteilnahme bestätigt.

Der Kurs

IT-Sicherheit für Webentwickler, 31. Mai bis 1. Juni 2021, online, 960 Euro statt 1.200 Euro, zzgl. MwSt.

Eine Übersicht über alle Trainings der Golem Akademie finden Interessierte unter akademie.golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

    •  /