Anzeige: So gelingt der Einstieg in die C++-Programmierung

C++ mag durch seine Komplexität abschreckend wirken. Aus der systemnahen Programmierung ist es allerdings nicht mehr wegzudenken. Die Golem Akademie erleichtert den Einstieg.

Sponsored Post von Golem Akademie veröffentlicht am
Anzeige: So gelingt der Einstieg in die C++-Programmierung
(Bild: pixabay.com)

1979 als Erweiterung von C entwickelt, hat sich C++ mittlerweile zu einer der wichtigsten Programmiersprachen gemausert. In der aktuellen September-Ausgabe des TIOBE-Index rangiert C++ hinter Java und vor C# auf Platz vier der populärsten Programmiersprachen. Insbesondere im Bereich systemnaher Programmierung hat sich C++ etabliert.

Die Programmiersprache bietet eine enorme Spannweite, die von High-Level-Abstraktionen bis zum Low-Level-Zugriff auf die Hardware reicht. Die Komplexität kann dabei vor allem auf weniger erfahrene Programmierer schnell abschreckend wirken. Abhilfe schaffen da Best Practices. Diese Regelsätze helfen, Hürden zu überwinden und schneller produktiv zu werden.

Basics der C++ Programmierung

Der fünftägige Einführungs-Kurs "C++ Programmierung Basics" bringt Einsteigern vom 15. bis 19. November 2021 die Basics der objektorientierten Programmiersprache nahe. Der Dozent geht ausführlich auf die Erweiterungen gegenüber "C" und die grundlegenden Methoden der objektorientierten Programmierung ein. Am Ende des Seminars sind die Teilnehmenden in der Lage, selbständig eigene Problemstellungen in C++ umzusetzen.

Regelsätze helfen, Hürden zu überwinden

Der Online-Kurs "C++ Clean Code - Best Practices für Programmierer", der vom 22. bis 24. November 2021 stattfindet, führt Teilnehmende in die C++ Core Guidelines ein. Mit dem von führenden C++-Experten entwickelten Regelwerk lernen Anfänger, Herausforderungen bei C++ schneller zu meistern. Fortgeschrittene können damit neue Programmierkonzepte rascher erfassen.

Neue Features des C++20-Standards

Nach den großen Vorgängern C++ 98 und C++ 11 wird C++ 20 fundamental die Art und Weise ändern, wie modernes C++ geschrieben wird. Vom 14. bis 18. Februar 2022 lernen Softwareentwickler im Online-Seminar "C++ 20: Concepts - Ranges - Coroutinen - Module" die neuen Features des C++-20-Standards kennen. C++ 20 macht eine weitere Vereinfachung der Konstrukte möglich.

Beide C++-Kurse finden als Live-Remote-Seminare mittels Videoconferencing statt. Voraussetzung für den C++-Basics-Kurs sind solide Kenntnisse in C. Für die beiden anderen Seminare sollten Basiskenntnisse in modernem C++ vorhanden sein. Daneben wird ein PC/Notebook benötigt, auf dem ein C++-Compiler installiert ist. Im Anschluss an den Workshop erhalten die Teilnehmenden ein Teilnahmezertifikat.

Die Kurse

Eine Übersicht über alle Trainings finden Interessierte unter karrierewelt.golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

    •  /