Anzeige: Sicherheitslücken identifizieren und ausmerzen

Cyberattacken sind für viele Unternehmen ein Risikofaktor. Wie sich Sicherheitslücken finden und Systeme schützen lassen, erläutern drei Online-Workshops der Golem Akademie.

Sponsored Post von Golem Akademie veröffentlicht am
Anzeige: Sicherheitslücken identifizieren und ausmerzen
(Bild: Pete Linforth, pixabay.com)

In kriminellen Hackern und ihren Aktivitäten sehen Manager und Sicherheitsfachleute die größte Gefahr für Unternehmen. Stark zugenommen hat in den vergangenen Jahren die Zahl der Ransomware-Attacken, wie das Risikobarometer des zur Allianz gehörenden Versicherers AGCS zeigt. Dieses Thema wird laut Experten auch 2022 weiter Hochkonjunktur haben. Schließlich lohnt es sich für die Kriminellen. Die Gesamtsumme der Schäden durch Cyberkriminalität soll sich 2021 auf sechs Billionen Dollar belaufen haben - Tendenz steigend.

Geläufige Angriffsszenarien kennenlernen

Im virtuellen Zwei-Tage-Workshop "Penetration Testing Fundamentals" der Golem-Akademie erlernen Interessierte die Grundlagen des Penetrationtestings. Der Kurs findet am 29. und 30. März 2022 statt (weitere Termine im Angebot). Ziel ist es, den Teilnehmenden geläufige Angriffsszenarien näherzubringen. Außerdem erfahren sie, wie sich mit den Tests Sicherheitslücken identifizieren und ausnutzen lassen.

Ein Schwerpunkt des Workshops sind praktische Übungen. Gemeinsam mit Trainer Moritz Gruber von AWARE7 spielen Teilnehmende reale Angriffe auf Webseiten und Anwendungen durch. Grundlegende Kenntnisse im Bereich Netzwerktechnik und IT sind hilfreich für den Einstieg in das Thema. Vorerfahrung in IT-Sicherheit und Penetrationtesting sind nicht notwendig. Die Schulung findet per Online-Videokonferenz statt. Ein eigener Rechner mit einer Virtualisierungssoftware (z. B. VirtualBox) ist für die Teilnahme erforderlich.

Praktische Erfahrungen mit Sicherheitssystemen

Das Scannen, Testen, Hacken und Schützen der eigenen Systeme in einem lernorientierten, interaktiven Umfeld bietet Teilnehmenden der fünftägige Online-Workshop "CEH Certified Ethical Hacker v11". Der vom 21. bis 25. Februar 2022 stattfindende Kurs vermittelt Kenntnisse und praktische Erfahrungen mit aktuellen Sicherheitssystemen (weitere Termine im Angebot). Die Schulung dient als Grundlage für die aufbauende Ausbildung zum Licensed Penetration Tester.

Voraussetzung für die Teilnahme an dem Hacker-Training sind solide Kenntnisse zu Windows- oder Linux-Servern. Auch Grundkenntnisse im Bereich Netzwerk/TCP/IP sind notwendig. Nicht zwingend erforderlich sind Vorkenntnisse im Bereich IT-Security.

Sachgemäß auf Cyber Incidents reagieren

Wie IT-Admins oder Sicherheitsbeauftragte sachgemäß auf einen Cyber Incident im Unternehmen reagieren, erfahren sie im Online-Workshop "First Response auf Security Incidents". In der am 4. März 2022 stattfindenden Schulung (weitere Termine im Angebot) der Golem Akademie und HiSolutions AG vermittelt Trainer Dr. Jörg Schneider die notwendigen Kenntnisse für eine sachgerechte Herangehensweise bei einem Einbruch oder Manipulationsverdacht.

Im Zentrum der IT-Schulung steht die Informationsgewinnung zum Vorfall. Auch Sofortmaßnahmen zur Sicherung elektronischer Beweise stehen auf der Kurs-Agenda. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein PC/Notebook mit aktuellem Webbrowser zur Nutzung der Videokonferenzsoftware.

Die erfolgreiche Teilnahme an allen drei Workshops der Golem Akademie bescheinigt jeweils ein Teilnahmezertifikat.

Die Kurse

Eine Übersicht über alle Trainings finden Interessierte unter karrierewelt.golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

    •  /