Anzeige: Schwachstellen finden, bevor's der Hacker tut

Cybercrime verursacht regelmäßig Schäden in Millionenhöhe. Drei Online-Workshops der Golem Karrierewelt zeigen auf, wie sich Systeme gegen Attacken härten lassen.

Sponsored Post von Golem Karrierewelt veröffentlicht am
Anzeige: Schwachstellen finden, bevor's der Hacker tut
(Bild: Pete Linforth, pixabay.com)

Angriffe von Cyberkriminellen gehören zu den bedrohlichsten Szenarien für Unternehmen. In den vergangenen Jahren ist die Anzahl der Straftaten im Bereich Cybercrime kontinuierlich angestiegen. Die Golem Karrierewelt bietet einige Workshops, die Hilfe bei der Analyse von Schwachstellen und zur Absicherung von Rechnersystemen geben.

Geläufige Angriffsszenarien kennenlernen

Im virtuellen Zwei-Tage-Workshop "Penetration Testing Fundamentals" der Golem Karrierewelt erlernen Interessierte die Grundlagen des Penetrationtestings. Der Kurs findet am 13. und 14. September 2022 statt (weiterer Termin im Angebot). Ziel ist es, den Teilnehmern geläufige Angriffsszenarien näherzubringen. Außerdem erfahren sie, wie sich mit den Tests Sicherheitslücken identifizieren und ausnutzen lassen.

Ein Schwerpunkt des Workshops sind praktische Übungen. Gemeinsam mit Trainer Moritz Gruber von AWARE7 werden reale Angriffe auf Webseiten und Anwendungen durchgespielt. Grundlegende Kenntnisse im Bereich Netzwerktechnik und IT sind hilfreich für den Einstieg in das Thema.

Sichere Web-Applikationen schreiben

Sicherheitslücken erkennen und Verteidigungsstrategien gegen Angriffe entwickeln, auf diese Themen fokussiert sich der Online-Kurs "IT-Sicherheit für Webentwickler". Der Zwei-Tage-Workshop findet am 27. und 28. September 2022 statt. Am Ende der Veranstaltung haben die Teilnehmer ein grundlegendes Verständnis für gängige Web-Sicherheitslücken und können einschätzen, welche Risiken durch Sicherheitslücken entstehen und wie sie sich vermeiden lassen.

IT-Grundschutz-Berater mit Zertifikat

Unternehmen und Behörden sind beim sensiblen Themenkomplex Informationssicherheit auf Unterstützung angewiesen. Das Zertifikat "IT-Grundschutz-Praktiker" des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) stellt sicher, dass sich Ratsuchende auf die Fachkompetenz externer Berater verlassen können.

Der erste Schritt auf dem Weg zum zertifizierten IT-Grundschutz-Praktiker ist die Teilnahme an der Schulung zum IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat, die die Golem Karrierewelt gemeinsam mit dem IT-Consulting-Unternehmen HiSolutions AG anbietet. Das dreitägige Online-Seminar findet vom 21. bis 23. November 2022 statt.

Der Kurs liefert eine gründliche Einführung in Inhalte und Umsetzung der IT-Grundschutz-Methodik des BSI. Teilnehmer lernen die Anwendung des BSI-Standards 200-x und die IT-Grundschutz-Methodik im Praxisalltag. Auf dem Schulungsplan stehen darüber hinaus ein IT-Grundschutz-Check, eine Risikoanalyse sowie die Vorbereitung auf ein Audit. Am dritten Seminartag findet die Zertifikatsprüfung statt.

Alle Live-Workshops der Golem Karrierewelt werden in deutscher Sprache abgehalten und finden remote mittels gängiger Videokonferenzsoftware statt. Nach Abschluss jedes Kurses gibt es ein Zertifikat, das die erfolgreiche Teilnahme bestätigt.

Die Kurse

Weitere Kurse zum Themenfeld "IT-Sicherheit" in der Trainingssuche der Golem Karrierewelt.

Wer sich vor dem Kauf für den kostenlosen Newsletter der Golem Karrierewelt registriert, erhält 10 Prozent Rabatt auf seine erste Bestellung bei der Golem Karrierewelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

    •  /